Abo
  • Services:
Anzeige
X9E Extreme Edition
X9E Extreme Edition (Bild: Eurocom)

Eurocom X9E: Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste

X9E Extreme Edition
X9E Extreme Edition (Bild: Eurocom)

17 Zoll mit 4K-UHD-Bildschirm, Desktop-Prozessor und -Grafikeinheit plus mehrere PCIe-SSDs: Eurocoms Sky X9E ist ein Spiele-Notebook mit extrem viel Leistung, das sogar unter fünf Kilogramm wiegt.

Eurocom hat das X9E Extreme Edition gelistet, ein Desktop-Replacement-Notebook für Spieler. Voll ausgestattet mit gesockelten Skylake-Prozessoren, der schnellsten Grafikeinheit für mobile Geräte, 4K-Ultra-HD-Bildschirm und vier SSDs, die teils per PCI-Express angebunden sind, kostet das X9E Extreme Edition über 7.000 Euro - mit Luft nach oben. Das Gerät richtet sich an Spieler und Übertakter, verwendet ein freigeschaltetes UEFI und nutzt Diamant- sowie Flüssigmetallwärmeleitpaste zur CPU- und GPU-Kühlung.

Anzeige

Das Notebook basiert auf einem Barebone mit 17-Zoll-IPS-Display, das entweder mit 4K-Ultra-HD oder 1080p auflöst. In letzterem Fall wird Nvidias G-Sync unterstützt, was die Bildschirmfrequenz an die Framerate der Grafikkarte koppelt. Das verhindert Stottern und Tearing, erfordert aber ein Nvidia-Modell. Eurocom verbaut entweder eine Geforce GTX 980 oder zwei Geforce GTX 980M im SLI-Betrieb. Die werden durch die Diamond 7 Carat genannte Wärmeleitpaste von Innovation Cooling mit dem Heatpipe-System verbunden.

Als Prozessor bietet Eurocom aktuelle Skylake-Modelle für den Sockel 1151 an, die Palette reicht bis zum Core i7-6700K. Das UEFI ist laut Hersteller unlocked, die CPUs sind also übertaktbar. Passend dazu wird Coollaboratorys Liquid Ultra verwendet, eine sehr gute Flüssigmetallwärmeleitpaste für verbesserte Kühlung. Der Speicherausbau umfasst bis zu 64 GByte DDR4-2133 im Dual-Channel-Modus. Daten werden auf bis zu zwei Sata-6-GBit/s-HDD oder -SSDs gesichert, etwa zwei 850 Pro mit 2 TByte. Zusätzlich sind zwei M.2-Slots mit PCIe-3.0-x4-Anbindung vorhanden, da hinein passen Modelle wie Samsungs 950 Pro.

Die weitere Ausstattung umfasst eine Sound Blaster X-Fi MB5, Bluetooth 4.2, ac-WLAN, einen Card-Reader, einen Subwoofer, USB 3.1 Gen2 mit Typ-C-Anschluss per Thunderbolt-3-Controller, zwei Mini-Displayports 1.2, einen HDMI-2.0-Ausgang und zwei Gigabit-LAN-Ports. Das Eurocom X9E wiegt rund 4,8 kg und misst 428 x 308 x 45 mm, die Tastatur ist beleuchtet.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 25. Feb 2016

Ich weiß es auch nich xD Denke aber mal bei idealem Licht ist die Pflanze resistenter...

Anonymer Nutzer 08. Feb 2016

Aber nicht wenn es im 30°C - 40°C Bereich ist. Da ist es dann wirklich irrelevant...

Lala Satalin... 08. Feb 2016

Multimonitor ist mit dem Ding nicht möglich, da nur HDMI 2.0 Spielzeug. Man könnte...

plutoniumsulfat 06. Feb 2016

Naja, nur was für Leute, die nicht mit dem Auto fahren oder wirklich kein Gramm zu viel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  2. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn
  3. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  4. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-78%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 12:46

  2. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    ArcherV | 12:45

  3. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    ArcherV | 12:44

  4. Re: Realitätsflucht

    plutoniumsulfat | 12:42

  5. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Evron | 12:25


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel