• IT-Karriere:
  • Services:

Anwälte warnen vor den Folgen des Urteils

Nachtrag vom 6. Juni 2018, 16:05 Uhr

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff begrüßte das Urteil. "Wieder einmal hat der EuGH mit einem Urteil die wichtige Rolle des Datenschutzes hervorgehoben", teilte Voßhoff am Dienstag mit. Auch wenn das Urteil noch auf der vor der Datenschutzgrundverordnung geltenden Rechtslage beruhe, sei der vom Gericht festgelegte Grundsatz der gemeinsamen Verantwortlichkeit auch auf das neue Recht übertragbar. Welche konkreten Auswirkungen aus dem Urteil folgten, würden die Aufsichtsbehörden von Bund und Ländern nun zeitnah entscheiden. Nach Ansicht Voßhoffs steht Facebook nun "umso mehr in der Pflicht, all seinen öffentlichen Beteuerungen endlich Taten folgen zu lassen und sein Angebot uneingeschränkt datenschutzkonform auszugestalten".

IT-Fachanwälte warnen bereits vor den Auswirkungen des Urteils. Nach Ansicht des Berliner Anwalts Thomas Schwenke könnte die Entscheidung "zu einer der wichtigsten im Hinblick auf das Datenschutzrecht werden und das Internet in der heutigen Form radikal verändern". In einer umfangreichen Analyse empfiehlt er Fanpage-Betreibern, zunächst abzuwarten. Wer aber jedes Risiko ausschließen möchte, sollte eine Schließung der Seiten als Option in Erwägung ziehen. Schwenke ist ebenso wie der BvD der Ansicht, dass das Urteil auf alle Dienste und Tools wie Twitter- oder Instagram-Profile, Google-Maps-Einträge oder eingebettete Videos übertragbar ist.

Open-Source-Schriften statt Google-Fonts

Das sieht auch der Berliner IT-Fachanwalt Matthias Bergt so. "Nach dem Wortlaut des EuGH-Urteils gilt das auch für fast jeden anderen Inhalt, der von einem fremden Server geladen wird", sagte Bergt. Und das sei sehr häufig der Fall. Mit Blick auf den konkreten Fall warnte Bergt: "Wenn Facebook nicht entscheidend ändert, wie es die personenbezogenen Daten seiner Nutzer verarbeitet, sollte man um Facebook-Fanpages einen großen Bogen machen."

Bergt gibt den Anbietern Tipps, wie sie datenschutzkonforme Webseiten betreiben können: So könnten fast alle Schriften und Skripte als Open-Source-Software auf dem eigenen Server abgelegt werden, anstatt sie beispielsweise über Google-Fonts einzubinden. Für Videos und anderes gebe es Zwei-Klick-Lösungen, bei denen die Datenübertragung an den Drittanbieter nur mit Zustimmung des Besuchers erfolge. Schwenke empfiehlt sogar, nur solche Plugins und Schaltflächen zu nutzen, die gar keine Daten an Facebook sendeten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 EuGH-Urteil: Fanpage-Betreiber sind mitverantwortlich für Datenschutz
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. This War of Mine für 4,75€, Children of Morta für 11,99€, Frostpunk für 9,99€, Beat...
  2. (u. a. The Elder Scrolls: Skyrim VR für 26,99€, Wolfenstein 2: The New Colossus für 11€, Prey...
  3. 19,99€

FreiGeistler 07. Jun 2018

Stimmt sowieso nicht. Bei jeder Webseite die Facebooks "Like"-Button einbindet, werden...

wlorenz65 06. Jun 2018

Facebook Fanseiten sind öffentlich. Zum Lesen muss man kein Facebook Mitglied sein. Kann...

berritorre 05. Jun 2018

Ich glaube kaum, dass irgendwer wegen einer Fan-Page zu FB geht. D.h. alle Follower/Fans...

Muhaha 05. Jun 2018

Wo? Natürlich auf Deiner FB-Fanpage. Was? Was Du an personalisierten Daten von den Usern...

MFGSparka 05. Jun 2018

Auch wenn ich deine Begeisterung durchaus nachempfinden kann. Ändern wird es nichts. Der...


Folgen Sie uns
       


Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Amazon: Der Echo wird kugelig
    Amazon
    Der Echo wird kugelig

    Zäsur bei Amazon: Alle neuen Echo-Lautsprecher haben ein komplett neues Design erhalten.

    1. Echo Auto im Test Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
    2. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto

    Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test: Das Duell der Purismus-Pedelecs
    Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test
    Das Duell der Purismus-Pedelecs

    Schwarz, schlank und schick sind die urbanen E-Bikes von Cowboy und Vanmoof. Doch nur eines der Pedelecs liest unsere Gedanken.
    Ein Praxistest von Martin Wolf

    1. Montage an der Bremse E-Antrieb für Mountainbikes zum Nachrüsten
    2. Hopper Dreirad mit Dach soll Autos aus der Stadt verdrängen
    3. Alternative zum Auto ADAC warnt vor Überlastung von E-Bikes

      •  /