Eufy: Zugriffsprobleme bei Überwachungskameras

Plötzlich im fremden Vorgarten: Manche Nutzer von Eufy-Überwachungskameras sahen fremde Video-Feeds, das Unternehmen erklärt sich halbherzig.

Artikel veröffentlicht am , Anna Biselli
Blick in einen fremden Garten (Symbolbild)
Blick in einen fremden Garten (Symbolbild) (Bild: Derek Owens/unsplash.com)

Nutzer von Eufy-Kameras haben am 17. Mai 2021 berichtet, dass sie die Kamera-Feeds fremder Personen in ihrer App sehen konnten. Reddit-User erstellten Threads zu dem Thema, andere bestätigten in den Kommentaren die Probleme. Einer der Nutzer gab an, aus Neuseeland zu stammen, jedoch die Streams von Kameras zu sehen, die sich mutmaßlich in Australien befinden. Ein Autor von 9to5 Mac konnte ebenso fremde Feeds einsehen.

Kameras von Eufy werden als Überwachungskameras für innen und außen, aber auch als Baby-Monitor vermarktet. Laut mehreren Reddit-Usern reagierte der Support von Eufy, einer Marke von Anker Innovations, zunächst nicht auf Nutzer-Anfragen. Auch im Eufy-Forum gab es lange keine Reaktion des Unternehmens. Nun meldete sich der Hersteller mit einem Statement: Ein Bug beim Server-Upgrade habe zu dem Problem geführt, sei aber nach etwa anderthalb Stunden wieder behoben worden. Nutzer sollen das Gerät kurzeitig vom Strom nehmen und sich in der App aus- und wieder einloggen.

Auf Anfrage von Golem.de erklärte Eufy: "Wir sind uns bewusst, dass wir als Sicherheitsunternehmen nicht gut genug gearbeitet haben." Das Unternehmen wolle an neuen Sicherheitsprotokollen und -maßnahmen arbeiten, "um sicherzustellen, dass dies nie wieder passiert". Laut Eufy waren 0,001 Prozent der Nutzer betroffen, davon keine in Europa. Bei den Baby-Monitoren oder Smart Locks traten keine Probleme auf. Der Hersteller kündigte an, die Betroffenen zu kontaktieren.

Viele Nutzer auf Reddit und unter Eufys Statement sind offenbar unzufrieden mit der Reaktion des Unternehmens. Sie kritisieren die mangelnde Transparenz über den zitierten Bug und warten noch auf die versprochene Benachrichtigung.

Sicherheitsprobleme bei Überwachungskameras treten häufiger auf, etwa durch schlechte Standardpasswörter, unverschlüsselte Datenübertragung oder fehlende Update-Möglichkeiten.

Nachtrag vom 18. Mai 2021, 12:35 Uhr

Eufy hat mittlerweile auf die Anfrage von Golem.de geantwortet. Wir haben den Artikel entsprechend geändert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego-kompatibel
Klemmbaustein mit Display zeigt künstlichen Horizont

Der kleine, Lego-kompatible Klemmbaustein hat ein kleines Display eingebaut, auf dem ein funktionierender künstlicher Horizont läuft.

Lego-kompatibel: Klemmbaustein mit Display zeigt künstlichen Horizont
Artikel
  1. MediaTek: Ericsson erreicht durch Frequenzbündelung 4,36 GBit/s
    MediaTek
    Ericsson erreicht durch Frequenzbündelung 4,36 GBit/s

    Viel C-Band und 1.695 bis 2.200 MHz haben Ericsson und Mediatek gebündelt. Damit könnte FWA verbessert werden.

  2. BUND: Kritik an THG-Quote und kostenlosen E-Parkplätzen
    BUND
    Kritik an THG-Quote und kostenlosen E-Parkplätzen

    Nach Ansicht von Umweltschützern ist die THG-Prämie kontraproduktiv. Und kostenlose Parkplätze für Elektroautos schafften falsche Anreize.

  3. Gegen Handelsblockade: Neue Freiheit für Chinas Halbleiterbranche
    Gegen Handelsblockade
    Neue Freiheit für Chinas Halbleiterbranche

    China fehlt der Chip-Nachschub aus Taiwan, mit mehr Freiheit für heimische Hersteller will die Regierung gegensteuern. Ein Manager hat seine Freiheit aber offenbar verloren.
    Eine Analyse von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • NBB Black Weeks: Rabatte bis 60% • PS5 + Resident Evil 4 Remake 569€ • LG OLED TV -57% • WD SSD 2TB (PS5) 167,90€ • MindStar: Ryzen 9 7900X3D 625€ • Amazon Coupon-Party • Gainward RTX 3090 1.206€ • Samsung ext. SSD 2TB 159,90€ • Neue RAM-Tiefstpreise • Bosch Professional [Werbung]
    •  /