Abo
  • Services:
Anzeige
EU-Staaten: Datenroaming darf höchstens 70 Cent pro MByte kosten
(Bild: EU)

EU-Staaten: Datenroaming darf höchstens 70 Cent pro MByte kosten

EU-Staaten: Datenroaming darf höchstens 70 Cent pro MByte kosten
(Bild: EU)

Eine neue Obergrenze für das Datenroaming im Mobilfunk in der Europäischen Union tritt ab Juli 2012 in Kraft. "Die Roamingabzocke in der EU dürfte damit endgültig beendet sein", sagte Neelie Kroes.

Ab dem 1. Juli 2012 darf das Datenroaming in der EU höchstens 70 Cent pro MByte plus Mehrwertsteuer kosten. Die Vizepräsidentin der EU-Kommission, Neelie Kroes, erklärte am 28. Juni 2012: "Mit den Preisobergrenzen für den Datenverkehr werden die Roamingpreise endlich den Bedürfnissen der Smartphone-Generation angepasst. Die Roamingabzocke in der EU dürfte damit endgültig beendet sein. Ich freue mich, dass die Europäische Union so dafür sorgt, dass ihren Bürgern künftig jedes Jahr mehr Geld in der Tasche bleibt." Der Wettbewerb dürfte die Preise noch weiter drücken.

Anzeige

Im Juli 2009 verlangten viele Mobilfunkbetreiber noch mehr als 4 Euro pro MByte.

Die Verbraucher sollen in einigen Jahren die Möglichkeit erhalten, vor einer Reise einen separaten Roamingvertrag abzuschließen oder sich am Zielort einen Provider zu suchen. Diese Möglichkeit wird ab dem 1. Juli 2014 bestehen.

Auch die mobile Sprachtelefonie wird billiger: Ab Juli 2012 betragen die neuen Höchstpreise für Mobilfunknutzer 29 Cent pro Minute plus Mehrwertsteuer für einen abgehenden und 8 Cent pro Minute für einen eingehenden Anruf. Das Versenden einer SMS kostet 9 Cent plus Mehrwertsteuer. Der durchschnittliche Mehrwertsteuersatz in der EU liegt 2012 bei 21 Prozent. Wer einen Vertrag mit einem deutschen Anbieter hat, zahlt 19 Prozent.

Die innerhalb der EU übliche Warnung vor zu hohen Roaminggebühren wird auch außerhalb der EU eingeführt. Vorausgesetzt, das im Ausland genutzte Mobilfunknetz erfüllt die technischen Anforderungen dafür, hieß es in einer Mitteilung des Europäischen Parlaments. Dann sollen Kunden eine Warnung erhalten, sobald sie mehr als 50 Euro Roamingkosten verbraucht haben. Dieser Grenzwert gilt noch ohne Aufschlag der Mehrwertsteuer.


eye home zur Startseite
cuthbert 29. Jun 2012

Also wären das dann ja ca 12ct/SMS, womit man aus dem Ausland günstiger simsen könnte als...

ThiefMaster 29. Jun 2012

Es gibt nämlich außer Abzocke/Gewinnmaximierung keinen Grund dafür.

lisgoem8 29. Jun 2012

Gilt diese Deckelung für Ds. in der Schweiz eigentlich auch?

Paule 29. Jun 2012

Es gibt doch noch die andere Regel, daß Datenroaming nach Kosten von 50¤ (?) gesperrt...

Flying Circus 29. Jun 2012

Mach doch. Ich vermute, sie werden sich bei ein paar Tausend Euro mit Dir einigen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Freiburg
  2. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  3. European XFEL GmbH, Schenefeld
  4. SSI Schäfer Noell GmbH, Giebelstadt, Obertshausen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,00€
  2. 219,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 3, 5 und 6

    HMD Global bringt drei Nokia-Smartphones mit Android

  2. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on

    Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

  3. Handy-Klassiker

    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

  4. Galaxy Tab S3 im Hands on

    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

  5. Galaxy Book im Hands on

    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

  6. Mobilfunk

    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

  7. UHS-III

    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s

  8. Watch 2 im Hands on

    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

  9. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  10. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 600 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  1. Re: suche lte-tablet, das auch mal lädt

    Gladiac782 | 00:46

  2. Re: stand by 1 monat?

    Bujin | 00:46

  3. Noch drei Jahre, bis 2020 benutzbar

    Siliciumknight | 00:18

  4. Re: 21 Tage Laufzeit?

    Siliciumknight | 00:10

  5. Re: Und jetzt ein Android-Telefon in Größe des...

    Wallbreaker | 00:10


  1. 21:13

  2. 20:32

  3. 20:15

  4. 19:00

  5. 19:00

  6. 18:45

  7. 18:10

  8. 17:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel