EU: Smartphones sollen fünf Jahre lang Ersatzteile bekommen

Die EU will Smartphone-Hersteller verpflichten, bis zu 15 wichtige Smartphone-Teile fünf Jahre lang für Reparaturen anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Fairphone 4 gehört zu den leicht zu reparierenden Smartphones.
Das Fairphone 4 gehört zu den leicht zu reparierenden Smartphones. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die EU-Kommission hat in einem Gesetzentwurf vorgeschlagen, dass Ersatzteile für Smartphones bis fünf Jahre nach Markteinführung verfügbar sein müssen. Dazu zählt die Kommission insgesamt 15 wichtige Bauteile, wie die Financial Times schreibt.

Stellenmarkt
  1. Gruppenleitung Geoinformatik (m/w/d)
    Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  2. Project Manager Healthcare (m/w/d)
    Ascom Deutschland GmbH, Dienstsitz Baar (Schweiz), Vertriebsgebiet DACH
Detailsuche

Der Vorschlag ist ein weiterer Vorstoß der Kommission zu mehr Nachhaltigkeit bei mobilen Geräten wie Smartphones, Handys und Tablets. Kürzlich hat die EU erst beschlossen, dass ab 2024 standardisierte Ladebuchsen angeboten werden müssen.

Zusätzlich zu der Vorgabe bei den Ersatzteilen sollen Akkus von Mobiltelefonen und Tablets künftig nach 500 Ladevorgängen eine verbleibende Restkapazität von 83 Prozent aufweisen. Zudem sollen Smartphones ein Label bekommen, das die Akkudauer und andere Merkmale wie die Stoßfestigkeit anzeigt.

Ersatzteile sollen Lebensdauer von Smartphones verlängern

Vor allem mit den Vorgaben bei den Ersatzteilen soll die Lebensdauer von Smartphones verlängert werden. Einige Hersteller bieten mittlerweile zwar schon fünf Jahre Sicherheitsupdates an, die zur sicheren Nutzung der Geräte notwendig sind, bei der Ersatzteilauswahl gibt es aber noch nicht viel Auswahl.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    09.12.2022, Virtuell
  2. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Neben Pionieren wie Fairphone, die eine Reihe an Bauteilen in Module gruppiert haben, die sich einfach nachkaufen und austauschen lassen, bieten Google und Samsung einige Ersatzteile bei iFixit an. Apple hat in den USA ein Selbstreparaturprogramm gestartet, das aufgrund der Registrierung bestimmter Bauteile per Telefon und umständlichem Versand von Werkzeug aber kaum attraktiv ist.

Erneuerbare Energien und Klimaschutz: Hintergründe - Techniken und Planung - Ökonomie und Ökologie - Energiewende (Deutsch)

Die EU-Kommission erhofft sich, dass durch die Verlängerung der Nutzungszeit von Smartphones auf fünf Jahre die CO2-Emissionen um zehn Millionen Tonnen zurückgehen. Das wäre das Äquivalent dazu, fünf Millionen Autos von der Straße zu holen.

Industrie kritisiert Maßnahmen

Industrievertreter kritisieren die für sie aufwendigen Pläne mit dem Argument, dass eine derartige Verfügbarkeit von Ersatzteilen zu unnötigen Reparaturen führen würde - etwa von nur leicht zerkratzten Gehäuserückseiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lachser 05. Sep 2022 / Themenstart

Das Problem ist die Rechtslage, wenn es unspezifisch ist. Weil dann ist es...

Krulle 02. Sep 2022 / Themenstart

Mein letztes Handy habe ich auch 5 Jahre genutzt und es wurde ausrangiert, weil der Akku...

NaruHina 02. Sep 2022 / Themenstart

Wenn ich mein Handy genauso verwende wie mein uraltes Nokia 3310 dann hält es 3 Wochen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie ist schneller und hat deutlich mehr Anschlüsse. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Indiegogo: Ein Computer, der sich nur auf Schreibmarathons fokussiert
    Indiegogo
    Ein Computer, der sich nur auf Schreibmarathons fokussiert

    Der Freewrite Alpha ist mit internem Speicher und mechanischer Tastatur etwas mehr als eine analoge Schreibmaschine - aber auch nicht viel mehr.

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /