Abo
  • Services:
Anzeige
Handynutzung am Strand bei Rom im Jahr 2013
Handynutzung am Strand bei Rom im Jahr 2013 (Bild: Max Rossi/Reuters)

EU-Pauschale: Telekom bietet mobiles Internet ohne laufende Roamingkosten

Handynutzung am Strand bei Rom im Jahr 2013
Handynutzung am Strand bei Rom im Jahr 2013 (Bild: Max Rossi/Reuters)

Die Telekom bietet ihren Vertragskunden in der EU für zusätzlich 5 Euro im Monat die Option "All Inclusive". Mobiles Internet, Telefonie und SMS seien so ohne laufende Roamingkosten verfügbar.

Die Deutsche Telekom will allen Vertragskunden mit einem Pauschaltarif für Telefonie, mobilem Internet und SMS ab dem 1. Juli auch im EU-Ausland die Nutzung ohne unkontrollierbare Zusatzkosten ermöglichen. Das teilte der Konzern am 28. April 2014 mit. Dafür muss monatlich ein Aufschlag von 5 Euro mit einer Laufzeit von einem Jahr gebucht werden.

Anzeige

Die Option nennt die Telekom "All Inclusive", der Preis für eine vierwöchige Laufzeit beträgt 19,95 Euro, erklärte die Telekom.

Die neue weltweite Option Roaming Global Plus hat eine Laufzeit von 24 Monaten und ist als Global S (19,95 Euro/150 MByte), Global M (39,95 Euro/500 MByte) und Global L (59,95 Euro/1 GByte) buchbar. Nach Verbrauch des monatlichen Inklusivvolumens können die Kunden für 19,95 Euro 150 MByte zusätzliches Datenvolumen buchen.

Nach Angaben eines Sprechers plant Vodafone für seine Flatrate-Kunden neue Preismodelle mit Erleichterungen beim Roaming. Hintergrund sind die Pläne der EU zur Abschaffung der Roaminggebühren. Das Europäische Parlament hatte im April 2014 einen Entwurf für einen digitalen europäischen Binnenmarkt beschlossen, der die Mobilfunkunternehmen dazu verpflichtet, künftig Roaming "auf gleichem Preisniveau" wie im Inland anzubieten.

E-Plus kündigte im März 2014 an, vielen seiner Kunden keine zusätzlichen Roaminggebühren mehr zu berechnen, wenn diese ihre Prepaid-Mobilfunkkarte im EU-Ausland nutzen. Ankommende Gespräche sind gratis und ausgehende Telefonate und SMS liegen auf dem Niveau eines Inlandtelefonats. Wer eine mobile Datenflatrate gebucht hat, kann diese jedoch nicht ohne weitere Kosten im EU-Ausland nutzen: Für jedes übertragene MByte werden im EU-Ausland einheitlich 23 Cent berechnet.


eye home zur Startseite
Dopeusk18 29. Apr 2014

Böses Golem.de

Endwickler 28. Apr 2014

Ich hatte erst angenommen, dass der TE "All Inclusive" mit "Roaming Global Plus...

tribal-sunrise 28. Apr 2014

gar nicht so schlecht - ich glaube ich nehme in den nächsten Urlaub mal so ne Karte fürs...

Endwickler 28. Apr 2014

OK, dann habe ich wohl einen komischen Browser, der mir das so darstellte:



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg bei München
  4. BSH Hausgeräte GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 4,99€
  2. (-13%) 34,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Blizzard

    Update und Turnier für Warcraft 3 angekündigt

  2. EU-Urheberrechtsreform

    Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest

  3. Desktop-Modi im Vergleich

    Fast ein PC für die Hosentasche

  4. Android 8.0

    Samsung verteilt Oreo-Upgrade wieder für Galaxy S8

  5. Bilanzpressekonferenz

    Telekom bestätigt Super-Vectoring für dieses Jahr

  6. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  7. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  8. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen

  9. Synthesizer IIIp

    Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf

  10. My Playstation

    Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Muhaha | 14:02

  2. Re: Battery life

    Test_The_Rest | 14:01

  3. Re: bissel überteuert

    _bla_ | 14:01

  4. Re: Musik nur über AppleMusic?

    mainframe | 14:00

  5. Re: Update Politik absolut unverständlich

    elgooG | 14:00


  1. 13:12

  2. 12:40

  3. 12:07

  4. 12:05

  5. 12:01

  6. 11:50

  7. 11:44

  8. 11:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel