Abo
  • Services:
Anzeige
EU will mehr Rechte für App-Kunden.
EU will mehr Rechte für App-Kunden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

EU-Ministerrat: Anbieter sollen für Gratis-Apps haften

EU will mehr Rechte für App-Kunden.
EU will mehr Rechte für App-Kunden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Auf EU-Ebene sollen auch Anbieter von Gratis-Apps haften, wenn sie im Gegenzug Daten sammeln. Dafür hat sich der EU-Ministerrat ausgesprochen. Der Bitkom kritisiert die Pläne und befürchtet vor allem Nachteile für Startups.

Die EU-Staaten wollen Anbieter digitaler Güter dazu verpflichten, dafür zu haften. Anwender würden damit bei scheinbar kostenlosen Inhalten oder Diensten umfangreiche Gewährleistungsansprüche etwa auf Reparatur, Updates oder Rückgabe erhalten. Diese Regelung soll für App-Anbieter gelten, die persönliche Daten zur Nutzung ihrer Dienste verlangen und diese Daten etwa für Werbezwecke verwenden.

Anzeige

Daten als Währung

Damit soll auf EU-Ebene ein Verbraucherrecht für digitale Güter eingeführt werden, wie es bei anderen Produkten üblich ist. Das gilt für Apps, Musik, Filme oder Spiele sowie online erbrachte Dienstleistungen. Der Digitalverband Bitkom kritisiert diese Pläne und zeigt sich skeptisch. Damit würde erstmals im EU-Recht das Prinzip von "Daten als Währung" verankert.

Eine kostenlos angebotene App würde damit genauso behandelt wie eine kostenpflichtige, wenn der Nutzer im Gegenzug persönliche Daten an den Anbieter weitergibt. "Gerade bei kostenlosen Angeboten wie Apps oder Spielen gehen Ansprüche auf Reparatur an der Realität vorbei", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. "Von der Regelung wären die vielen kleinen Anbieter von kostenlosen Apps betroffen. In vielen Fällen stehen hinter Apps keine kommerziell tragfähigen Geschäftsmodelle."

Bitkom sieht Gefahr für Startups

Der Gesetzgeber schieße mit solchen Verpflichtungen weit über das Ziel hinaus. "Gerade Start-ups, die mit innovativen Lösungen schnell auf den Markt kommen, werden durch solche Vorschriften überfordert und könnten einen Wettbewerbsnachteil gegenüber Anbietern erleiden, die auf anderen, weniger streng reglementierten Märkten wachsen können", fügte Rohleder hinzu.

In der Praxis würden Gewährleistungsansprüche bei kostenlosen digitalen Gütern nach Ansicht des Bitkom immer auf die Rückabwicklung des Geschäftes hinauslaufen, da für den Anbieter eine Reparatur oder Nachbesserung keinen Sinn ergebe. Das würde bedeuten, der Verbraucher müsste die App löschen und bekäme seine Daten zurück.

Das Recht zur Datenlöschung habe der Anwender aber bereits durch die neue europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), sagte der Bitkom-Hauptgeschäftsführer. Jeder Nutzer könne ohne Angabe von Gründen die Löschung seiner Daten verlangen. Rohleder sagte weiter: "Das neue Vertragsrecht für digitale Inhalte gibt dem Verbraucher ein Recht, das er schon heute hat. Dem Verbraucher wir damit nicht geholfen, auf die Anbieter kostenloser digitaler Inhalte kommt aber große Unsicherheit zu."


eye home zur Startseite
Proctrap 13. Jun 2017

dann bitte gleich den Rest der Menschheit mit, alles andere wäre inkonsequent

JohnD 12. Jun 2017

Allein schon die Annahme, dass die App das Smartphone kaputt macht ist hirnrissig. Das...

RunkelGaming 11. Jun 2017

Alle in der EU vertriebenen Produkte unterliegen europäischem Recht. Somit hast du...

MarioWario 11. Jun 2017

einer sogenannten FREE-App, könnte zu einer Schadensersatzpflicht bei dem App...

Mopsmelder500 11. Jun 2017

Wenn ich bei Media eine Mixer kaufe bekomme ich einen "Neuen" oder mein Geld . Der Neue...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  3. Kermi GmbH, Plattling
  4. über Nash direct GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 729,90€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: "da es ein shared Medium sei"

    mrgenie | 22:32

  2. Re: Warum zum Teufel wird jeder Laptop mit einem...

    ElTentakel | 22:29

  3. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    DAUVersteher | 22:28

  4. Re: Activision patentiert Förderung von Krebs

    Vaako | 22:26

  5. Re: Koaxial steht der Glasfaser in kaum etwas nach

    Freiheit statt... | 22:23


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel