Abo
  • IT-Karriere:

EU-Kommission: Mit Speicherpflicht gegen Tachobetrug vorgehen

Zurückgedrehte oder elektronisch manipulierte Tachos schädigen beim Gebrauchtwagenverkauf den Käufer. Die EU-Kommission will dagegen vorgehen, indem nationale Datenbanken für Tachostände erstellt werden sollen, die bei jedem TÜV und jedem Werkstattbesuch aktualisiert werden müssen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tachostände werden oft manipuliert um Gebrauchtautos wertvoller zu machen.
Tachostände werden oft manipuliert um Gebrauchtautos wertvoller zu machen. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Technische Maßnahmen scheinen gegen Tachobetrug nicht auszureichen, daher plant die EU-Kommission nun, nationale Datenbanken für Tachostände einzuführen, die von Autowerkstätten bei Inspektionen aktualisiert werden und grenzüberschreitend abfragbar sein sollen.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe

An bis zur Hälfte aller gebrauchten Pkw im grenzüberschreitenden Handel wurde laut EU-Kommission der Kilometerstand manipuliert. So soll einer Begleitstudie des wissenschaftlichen Dienstes des Parlaments zufolge jährlich ein Schaden von bis zu 9,6 Milliarden Euro entstehen, weil Fahrzeuge mehr wert sind, wenn sie eine geringere Kilometerleistung aufweisen.

Der verkehrspolitische Sprecher der Sozialdemokraten im Europaparlament, Ismail Ertug, legte Eckpunkte für ein neues Gesetz vor, mit dem Manipulationen am Kilometerstand ins Leere laufen sollen. In Belgien gibt es ein solches Modell bereits. Dort werden die Tachostände bei jedem Werkstattbesuch und jeder Hauptuntersuchung erfasst. Der Käufer bekommt vom Verkäufer ein Zertifikat über den Kilometerstand. Mit den Niederlanden werden die Daten bereits ausgetauscht. Zudem sollen die Hersteller technische Maßnahmen ergreifen, die das Manipulieren erschweren.

Die Begleitstudie (PDF) des wissenschaftlichen Dienstes des Europäischen Parlaments untersuchte zwei der von Ertug benannten Maßnahmen auf ihren europäischen Mehrwert. Dabei wurde für die Datenbanklösung (Carpass-Modell) ein europäischer Mehrwert von über 8,5 Milliarden Euro errechnet, für die technische Lösung ein Mehrwert von über 6 Milliarden Euro jährlich. Ob eine technische Lösung noch notwendig wäre, wenn es zu einer Datenbanklösung käme, ist nicht sicher. Die Parlamentarier wollen, dass die EU-Kommission innerhalb eines Jahres einen Rechtsrahmen vorschlägt. Das muss die EU-Kommission aber nicht. Lehnt sie ab, muss sie diesen Schritt allerdings begründen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,95€
  2. 2,99€
  3. 44,99€
  4. (-50%) 14,99€

chefin 04. Jun 2018

Nicht die Hersteller sondern die Kunden möchten nicht überwacht werden. Und das Märchen...

chefin 04. Jun 2018

Ja, die ganze Menschheit ist blöd, zu blöd um so ein offensichtlichen Betrug zu...

Cok3.Zer0 01. Jun 2018

Bei der Ford-Werkstatt wird bei jeder Inspektion der Tachostand ausgelesen und an Ford...

derdiedas 01. Jun 2018

Nein kann man nicht, wenn der Vorbesitzer den Wagen halbwegs pflegt und nicht wie ein...

neokawasaki 01. Jun 2018

Siehe zum Beispiel https://www.google.de/amp/s/www.computerwoche.de/a/amp/mit-blockchain...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

    •  /