Abo
  • Services:

EU-Kommission: EU-Regeln gegen Geoblocking beim Onlineshopping in Kraft

Kunden mit Kreditkarten aus anderen EU-Ländern dürfen nicht mehr auf teurere Angebote umgeleitet werden. Zugestellt werden müssen die Waren nicht, aber Selbstabholung angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Geo-Blocking soll am 3. Dezember enden.
Geo-Blocking soll am 3. Dezember enden. (Bild: EU-Kommission)

Am 3. Dezember 2018 tritt die neue Regelung gegen Geoblocking beim Onlineshopping in der Europäischen Union in Kraft. Durch Geoblocking schließen Händler beispielsweise ausländische Käufer von Angeboten aus oder leiten automatisch auf Webseiten mit höheren Preisen um.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Dietzenbach
  2. i-SOLUTIONS Health GmbH, Mannheim

"Im Jahr 2015 konnten Käufer aus einem anderen EU-Land auf 63 Prozent der Websites nicht einkaufen. Dies führte dazu, dass fast zwei Drittel der Verbraucher, die im Ausland online einkaufen wollten, daran gehindert wurden. Am 3. Dezember beenden wir diese Praxis. Wir wollen ein Europa ohne Barrieren, und dazu gehört auch die Beseitigung von Barrieren beim Online-Einkauf" sagte Vizepräsident Andrus Ansip, zuständig für den digitalen Binnenmarkt.

Die EU-Mitgliedstaaten und das Europaparlament hatten sich vor einigen Monaten nach jahrelangen Verhandlungen auf die Gesetzesänderung geeinigt. Die Kommission wird ab dem Jahr 2020 überprüfen, ob die Verordnung umgesetzt wurde. In Deutschland wird die Bundesnetzagentur für die Überwachung der Verordnung zuständig sein.

Der Verordnung zufolge dürfen Käufer zum Beispiel nicht mehr gezwungen werden, mit einer Kredit- oder Debitkarte zu zahlen, die im Land des Verkäufers ausgestellt wurde. Zudem dürfen Verbraucher nicht mehr ohne deren Zustimmung automatisch auf eine landesspezifische Website umgeleitet werden. Eine automatische Weiterleitung aufgrund einer ausländischen IP-Adresse darf es damit nicht mehr geben.

Händler dürfen den Verkauf von Produkten an ausländische Kunden nicht verweigern, wenn die Waren nicht zugestellt werden müssen. Das heißt: Wenn ein belgischer Kunde bei einem Aachener Onlinehändler, der keinen grenzüberschreitenden Versand anbietet, ein günstiges Produkt findet, muss der Händler dem Kunden eine Selbstabholung ermöglichen.

Als nächster Schritt sei geplant, die Preise für grenzüberschreitenden Paketversand zu reduzieren, sagte EU-Handelskommissarin Elzbieta Bienkowska im November 2017. Diese Preise hielten die Menschen weiterhin davon ab, Produkte innerhalb der EU zu bestellen und zu verkaufen. So kostet beispielsweise ein Paket aus Italien nach Deutschland zwischen 30 und 45 Euro Porto. Der Auslandsversand ist nach Angaben der EU-Kommission um bis zu fünfmal teurer als der Inlandstarif.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 40,99€
  2. (u. a. Fernseher ab 127,90€)
  3. ab 23,99€
  4. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)

Lachser 05. Dez 2018

"muss der Händler dem Kunden eine Selbstabholung ermöglichen" Und was, wenn ein Shop...

mfeldt 04. Dez 2018

Wenigstens ganz kurz vorher über das informieren, was man kommentiert?

Cok3.Zer0 03. Dez 2018

Was ist mit alternativem Inlandsversand zu einer Postfiliale?

schachbr3tt 03. Dez 2018

Die Verordnung gilt nicht für Audiovisuelle Dienste: https://ec.europa.eu/newsroom/dae...

schachbr3tt 03. Dez 2018

Warum sollte die Lufthansa das auch ändern? Die Verordnung gilt nicht für...


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /