Abo
  • IT-Karriere:

EU-Kommission: EU-Regeln gegen Geoblocking beim Onlineshopping in Kraft

Kunden mit Kreditkarten aus anderen EU-Ländern dürfen nicht mehr auf teurere Angebote umgeleitet werden. Zugestellt werden müssen die Waren nicht, aber Selbstabholung angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Geo-Blocking soll am 3. Dezember enden.
Geo-Blocking soll am 3. Dezember enden. (Bild: EU-Kommission)

Am 3. Dezember 2018 tritt die neue Regelung gegen Geoblocking beim Onlineshopping in der Europäischen Union in Kraft. Durch Geoblocking schließen Händler beispielsweise ausländische Käufer von Angeboten aus oder leiten automatisch auf Webseiten mit höheren Preisen um.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow

"Im Jahr 2015 konnten Käufer aus einem anderen EU-Land auf 63 Prozent der Websites nicht einkaufen. Dies führte dazu, dass fast zwei Drittel der Verbraucher, die im Ausland online einkaufen wollten, daran gehindert wurden. Am 3. Dezember beenden wir diese Praxis. Wir wollen ein Europa ohne Barrieren, und dazu gehört auch die Beseitigung von Barrieren beim Online-Einkauf" sagte Vizepräsident Andrus Ansip, zuständig für den digitalen Binnenmarkt.

Die EU-Mitgliedstaaten und das Europaparlament hatten sich vor einigen Monaten nach jahrelangen Verhandlungen auf die Gesetzesänderung geeinigt. Die Kommission wird ab dem Jahr 2020 überprüfen, ob die Verordnung umgesetzt wurde. In Deutschland wird die Bundesnetzagentur für die Überwachung der Verordnung zuständig sein.

Der Verordnung zufolge dürfen Käufer zum Beispiel nicht mehr gezwungen werden, mit einer Kredit- oder Debitkarte zu zahlen, die im Land des Verkäufers ausgestellt wurde. Zudem dürfen Verbraucher nicht mehr ohne deren Zustimmung automatisch auf eine landesspezifische Website umgeleitet werden. Eine automatische Weiterleitung aufgrund einer ausländischen IP-Adresse darf es damit nicht mehr geben.

Händler dürfen den Verkauf von Produkten an ausländische Kunden nicht verweigern, wenn die Waren nicht zugestellt werden müssen. Das heißt: Wenn ein belgischer Kunde bei einem Aachener Onlinehändler, der keinen grenzüberschreitenden Versand anbietet, ein günstiges Produkt findet, muss der Händler dem Kunden eine Selbstabholung ermöglichen.

Als nächster Schritt sei geplant, die Preise für grenzüberschreitenden Paketversand zu reduzieren, sagte EU-Handelskommissarin Elzbieta Bienkowska im November 2017. Diese Preise hielten die Menschen weiterhin davon ab, Produkte innerhalb der EU zu bestellen und zu verkaufen. So kostet beispielsweise ein Paket aus Italien nach Deutschland zwischen 30 und 45 Euro Porto. Der Auslandsversand ist nach Angaben der EU-Kommission um bis zu fünfmal teurer als der Inlandstarif.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Lachser 05. Dez 2018

"muss der Händler dem Kunden eine Selbstabholung ermöglichen" Und was, wenn ein Shop...

mfeldt 04. Dez 2018

Wenigstens ganz kurz vorher über das informieren, was man kommentiert?

Cok3.Zer0 03. Dez 2018

Was ist mit alternativem Inlandsversand zu einer Postfiliale?

schachbr3tt 03. Dez 2018

Die Verordnung gilt nicht für Audiovisuelle Dienste: https://ec.europa.eu/newsroom/dae...

schachbr3tt 03. Dez 2018

Warum sollte die Lufthansa das auch ändern? Die Verordnung gilt nicht für...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /