• IT-Karriere:
  • Services:

EU-Kommission: Ab 2016 kein Aufpreis für Roaming

Die EU-Kommission plant, die Zusatzkosten für die Nutzung von Mobilfunkverbindungen im Ausland bis zum Jahr 2016 stufenweise abzuschaffen. Bereits zuvor sollen Gespräche, Datenverbindungen und SMS jedes Jahr billiger werden.

Artikel veröffentlicht am ,
CSU-Europa-Abgeordnete Angelika Niebler
CSU-Europa-Abgeordnete Angelika Niebler (Bild: Sascha Baumann/Getty Images)

Der zuständige Ausschuss des Europarlaments in Brüssel hat einen verschärften Stufenplan für die Senkung der Handykosten für Reisen innerhalb der EU vorgelegt. Dies berichtet der ORF. Demnach sollen die Preise schon zum 1. Juli 2012 stärker sinken als bisher geplant.

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. KLINGELNBERG GmbH, Hückeswagen

Für ein abgehendes Gespräch sind dann statt 32 nur noch 25 Cent vorgesehen, Datenverbindungen sollen pro Megabyte statt 90 Cent nur noch 50 Cent kosten. Alle Preise sind ohne die national verschiedenen Umsatzsteuern aufgeführt.

Schrittweise sollen die Kosten nach den Plänen der Verbraucherschutzkommissarin Neelie Kroes weiter sinken, bis die bisher üblichen Aufschläge im Jahr 2016 ganz wegfallen sollen. Stichtag dafür ist jeweils der 1. Juli des Jahres, damit sich die Kunden in den Sommerurlauben weniger Sorgen um hohe Handyrechnungen machen.

Auch spezielle Roamingverträge vorgesehen

Zusätzlich sollen die Nutzer ab dem 1. Juli 2014 europaweit auch spezielle Roamingverträge mit anderen als ihrem heimischen Anbieter abschließen können. Die eigene Nummer soll dabei erhalten bleiben. Denkbar wären so beispielsweise auf wenige Wochen befristete Verträge, bei denen die Kunden auch keine neue SIM-Karte brauchen - abgerechnet wird über den heimischen Provider.

Noch sind das alles aber nur Pläne des Ausschusses. Sie werden nun dem Ministerrat vorgelegt und müssen dann im Europaparlament beraten werden. Mit einem konkreten Ergebnis werde bis Ostern 2012 gerechnet, sagte die CSU-Europa-Abgeordnete Angelika Nieble. Damit könnten größeren Kostensenkungen schon wie vorgesehen zum 1. Juli 2012 Realität werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 211€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 56,53€
  3. (zu jeder vollen Stunde aktualisierte Rabatte auf Technik-Produkte, u. a. Hisense H55B7100, WORX...
  4. 68,23€

nicoledos 01. Mär 2012

Die sind auch sooo erhältlich, bis auf ein paar Nonames mit fragwürtiger Qualität ist da...

nicoledos 01. Mär 2012

Da tollste ist doch, die meisten Anbieter wie Vodafone betreiben ihre Netzte Europaweit...

pholem 29. Feb 2012

Ich bin ja kein Experte in Sachen Geschäftsberichte, aber hier (http://www.vodafone.com...

Anonymer Nutzer 29. Feb 2012

Die haben Diensthandys.

Anonymer Nutzer 29. Feb 2012

die sollen nicht immer wieder davon reden ... die sollen es endlich machen.


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Das Actionspiel Ghost of Tsushima schickt Spieler als Samurai Jin auf eine eine Insel im alten Japan. Dort versuchen Mongole eine Invasion - was Jin natürlich versucht zu verhindern.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
Coronavirus: Die weltweite 5G-Verschwörung erklärt
Coronavirus
Die weltweite 5G-Verschwörung erklärt

5G erzeugt weder Corona noch ist es Teil einer Verschwörung. Doch Bedenken zu neuen Frequenzbereichen einfach zu ignorieren, ist zu einfach.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Telekom, Vodafone Wenn LTE schneller als 5G ist
  2. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  3. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

    •  /