Abo
  • Services:

EU-Kommission: Ab 2016 kein Aufpreis für Roaming

Die EU-Kommission plant, die Zusatzkosten für die Nutzung von Mobilfunkverbindungen im Ausland bis zum Jahr 2016 stufenweise abzuschaffen. Bereits zuvor sollen Gespräche, Datenverbindungen und SMS jedes Jahr billiger werden.

Artikel veröffentlicht am ,
CSU-Europa-Abgeordnete Angelika Niebler
CSU-Europa-Abgeordnete Angelika Niebler (Bild: Sascha Baumann/Getty Images)

Der zuständige Ausschuss des Europarlaments in Brüssel hat einen verschärften Stufenplan für die Senkung der Handykosten für Reisen innerhalb der EU vorgelegt. Dies berichtet der ORF. Demnach sollen die Preise schon zum 1. Juli 2012 stärker sinken als bisher geplant.

Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. Heitmann IT GmbH, Hamburg

Für ein abgehendes Gespräch sind dann statt 32 nur noch 25 Cent vorgesehen, Datenverbindungen sollen pro Megabyte statt 90 Cent nur noch 50 Cent kosten. Alle Preise sind ohne die national verschiedenen Umsatzsteuern aufgeführt.

Schrittweise sollen die Kosten nach den Plänen der Verbraucherschutzkommissarin Neelie Kroes weiter sinken, bis die bisher üblichen Aufschläge im Jahr 2016 ganz wegfallen sollen. Stichtag dafür ist jeweils der 1. Juli des Jahres, damit sich die Kunden in den Sommerurlauben weniger Sorgen um hohe Handyrechnungen machen.

Auch spezielle Roamingverträge vorgesehen

Zusätzlich sollen die Nutzer ab dem 1. Juli 2014 europaweit auch spezielle Roamingverträge mit anderen als ihrem heimischen Anbieter abschließen können. Die eigene Nummer soll dabei erhalten bleiben. Denkbar wären so beispielsweise auf wenige Wochen befristete Verträge, bei denen die Kunden auch keine neue SIM-Karte brauchen - abgerechnet wird über den heimischen Provider.

Noch sind das alles aber nur Pläne des Ausschusses. Sie werden nun dem Ministerrat vorgelegt und müssen dann im Europaparlament beraten werden. Mit einem konkreten Ergebnis werde bis Ostern 2012 gerechnet, sagte die CSU-Europa-Abgeordnete Angelika Nieble. Damit könnten größeren Kostensenkungen schon wie vorgesehen zum 1. Juli 2012 Realität werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 31,49€
  4. 2,99€

nicoledos 01. Mär 2012

Die sind auch sooo erhältlich, bis auf ein paar Nonames mit fragwürtiger Qualität ist da...

nicoledos 01. Mär 2012

Da tollste ist doch, die meisten Anbieter wie Vodafone betreiben ihre Netzte Europaweit...

pholem 29. Feb 2012

Ich bin ja kein Experte in Sachen Geschäftsberichte, aber hier (http://www.vodafone.com...

HerrMannelig 29. Feb 2012

Die haben Diensthandys.

Anonymer Nutzer 29. Feb 2012

die sollen nicht immer wieder davon reden ... die sollen es endlich machen.


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /