Abo
  • Services:
Anzeige

EU-Kommissarin Kroes: "Geld für WLAN am Flughafen Düsseldorf ist Diebstahl"

EU-Kommissarin Kroes hat wütende Tweets über die WLAN-Gebühren auf dem Flughafen Düsseldorf abgesetzt. Anderswo sei das kostenlos. Der Flughafen reagiert mit 30 Freiminuten für alle.

Anzeige

Neelie Kroes, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, hat sich bei Twitter verärgert über die WLAN-Gebühren am Flughafen Düsseldorf geäußert. "Auf dem Flughafen Düsseldorf verlangen sie Geld für Wifi - das ist Diebstahl! Wir zahlen sehr hohe Gebühren um Flughäfen zu nutzen, die Menschen erwarten Konnektivität im Jahr 2014!".

Weiter twitterte Kroes: "6 Euro pro Stunde hier am Flughafen Düsseldorf. Dagegen ist Roaming billig." Kroes, die EU-Kommissarin für die Digitale Agenda ist, will den Wegfall der Roaminggebühren in Europa. Sie erklärte im Februar 2014: "Die Verbraucher schränken ihre Handynutzung auf extreme Weise ein, und davon haben auch die Unternehmen nichts." Roaming habe keinen Sinn in einem Binnenmarkt und sei auch wirtschaftlich kurzsichtig. Laut einer Studie schränken 94 Prozent der Europäer, die außerhalb ihres Heimatlandes unterwegs sind, die Nutzung von Diensten wie Facebook aus Angst vor hohen Roaminggebühren ein.

Sie retweetete zudem demonstrativ eine Nachricht über kostenloses WLAN am Flughafen Dublin.

Der Flughafen Düsseldorf regierte mit einer Ankündigung, die Preise für das WLAN zu senken. Darin heißt es, ab dem 2. April gebe es einen neuen Service: 30 Minuten kostenloses WLAN am Düsseldorfer Flughafen für Besucher und Passagiere.

Das Gratisangebot basiert auf einer Kooperation des Düsseldorfer Flughafens mit dem Kommunikationsanbieter Vodafone und wurde in den vergangenen Monaten erarbeitet. "Sind die 30 Minuten abgelaufen, besteht die Möglichkeit, das WLAN kostenpflichtig weiter zu nutzen. 30 Minuten kosten beispielsweise vier Euro und sind 24 Stunden lang nutzbar."


eye home zur Startseite
Analysator 28. Mär 2014

Fliege manchmal Schweden -> London un dhab immer WLAN am Flughafen. Braucht man nicht...

Analysator 28. Mär 2014

Da gibts dann nicht mal kaufbares WLAN... Richtig "lustig" fand ich es aber immer, mit...

JHB 27. Mär 2014

Wenn du einen Pilz hast gehst du zum Gynäkologen/ Urologen und bekommst ein Rezept und...

LibertaS 27. Mär 2014

Regel Nummer 1 im Internet: gehe vorsichtig mit deinen Sockenpuppen um.

Anonymer Nutzer 27. Mär 2014

Die gibt es in anderen Ländern nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. McFIT GmbH, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. mobileX AG, München
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 166€

Folgen Sie uns
       


  1. Auch Hybridfahrzeuge betroffen

    Großbritannien will Verbrenner ab 2040 verbieten

  2. KL AV Free

    Kaspersky will Virenscanner verschenken

  3. Roboterstaubsauger

    Roomba saugt neben Staub auch Daten

  4. Amazon

    Der Herr der Handyhüllen-Hölle

  5. Antriebsstrang aus Deutschland

    BMW baut elektrischen Mini in Oxford

  6. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  7. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  8. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  9. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  10. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

  1. Re: Beeindruckend, was die so alles können, aber...

    0xDEADC0DE | 10:32

  2. Re: Durchschnitt der Gesellschaft

    Muhaha | 10:29

  3. Re: Benutzen Googler eingentlich privat Android?

    logged_in | 10:27

  4. Re: Wieso regt sich niemand über 20 Cent für...

    GenXRoad | 10:26

  5. Re: Sehr sicher...

    WasntMe | 10:26


  1. 10:30

  2. 10:18

  3. 09:58

  4. 09:12

  5. 07:10

  6. 21:02

  7. 18:42

  8. 15:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel