Abo
  • Services:
Anzeige
Von links: Micro-USB, Mini-USB, USB Typ A
Von links: Micro-USB, Mini-USB, USB Typ A (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

EU-Gesetz Einheitliches Ladegerät für Smartphones und Tablets kommt

Laut der Europaabgeordneten Barbara Weiler ist ein einheitliches Ladegerät für Smartphones und Tablets endlich in einen Gesetzestext aufgenommen worden.

Anzeige

Ein einheitliches Ladegerät für Smartphones und Tablets kommt. Das gab die Europaabgeordnete Barbara Weiler bekannt, die für die SPD in der sozialdemokratischen Fraktion im EU-Parlament sitzt. Störungsfreie Nutzung von Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets - das seien die großen Erfolge, die das Europäische Parlament in Verhandlungen mit dem Rat habe erzielen können, sagte Weiler. Beide Gesetzgeber hätten sich auf die Reform der Richtlinie über Funkanlagen geeinigt.

"Ich freue mich besonders, dass wir uns damit durchsetzen konnten, ein einheitliches Ladegerät in den Gesetzestext mit aufzunehmen", sagte Weiler. "Die Mitgliedstaaten und die EU-Kommission waren hier viel zu zurückhaltend." Das Plenum des EU-Parlaments in Straßburg stimmt voraussichtlich im März 2014 über den Kompromiss ab.

Dem Vizepräsidenten der Europäischen Kommission, Antonio Tajani, war am 8. Februar 2011 von Bridget Cosgrave, der Chefin des europäischen Digitaltechnik-Industrie-Verbands Digitaleurope, ein kompatibles Ladegerät überreicht worden. Das universelle Micro-USB-Ladegerät für Mobiltelefone, die am Computer angeschlossen werden können, war im Juni 2009 vom deutschen IT-Branchenverband Bitkom angekündigt worden.

In der Praxis funktioniert die Vereinheitlichung nur auf der Steckerseite. Elektrisch sind die meisten Universalladegeräte unterschiedlich, da der USB-Standard 2.0 mit 2,5 Watt für viele Geräte nicht ausreicht, um sie schnell aufzuladen. Daher verwenden zahlreiche Hersteller proprietäre Aushandlungsmechanismen, um mehr Strom über das Kabel zu schicken. Einige Ladegeräte, vor allem für größere Handys, erreichen Werte um die 10 Watt und verletzen den Standard. Weniger Ladegeräte bedeuten zugleich weniger Elektroschrott und damit weniger Belastung für die Umwelt.


eye home zur Startseite
SoniX 23. Dez 2013

Okay ja, kann durchaus Vorteile haben. Aber mir geht eines nicht ein: Wieso wird dies...

ap (Golem.de) 22. Dez 2013

Bevor es noch mehr ins Beleidigende abrutscht, wurde der Thread geschlossen.

Anonymer Nutzer 22. Dez 2013

Das sind 37 Stunden bei normaler Nutzung. MMn ganz gut. Bei dir sieht man auch ganz...

katze_sonne 22. Dez 2013

Achso, danke :D

crazypsycho 21. Dez 2013

Warum? Wenn ich ein Gerät kaufe, dann erwarte ich das alles dabei ist um es nutzen zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ReboPharm Arzneimittelvertriebsgesellschaft mbH, Bocholt
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Aenova Holding GmbH, Starnberg
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Hähhh...

    Ninos | 03:04

  2. Re: Die Bandbreite ist eine Sache, die Latenz...

    -fraggl- | 03:01

  3. Re: Bin ich eig. der einzige, der an die Traffic...

    sofries | 01:53

  4. Re: Frequenzvermüllung

    ShaDdoW_EyE | 01:51

  5. Fake News?

    Friedhelm | 01:43


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel