EU-Gerichtshof: Rubik's Cube kann nicht als Marke eingetragen werden

Der Streit um die Marke Rubik's Cube für die bekannten bunten Zauberwürfel scheint nach 14 Jahren beendet: Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass das Spielzeug nicht als 3D-Marke eingetragen werden kann. Den fränkischen Spielzeughersteller Simba wird die Entscheidung freuen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein nicht gelöster Zauberwürfel
Ein nicht gelöster Zauberwürfel (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Rubik's Cube als Bezeichnung für den von Ernö Rubik entworfenen Zauberwürfel nicht als 3D-Marke eingetragen werden kann. Damit hat das Gericht die 2016 getroffene Entscheidung bestätigt und dem Kläger, dem fränkischen Spielzeugunternehmen Simba, recht gegeben. Das berichtet die FAZ unter Berufung auf die DPA.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter - IT Betrieb (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. IT Process Manager (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Kiel, Mannheim, Offenbach am Main (Home-Office möglich)
Detailsuche

Das britische Unternehmen Rubik's Brand Ltd. ist nicht mehr Inhaber der Marke. 2016 hatte die Firma den ersten Beschluss des EuGH und die daraufhin erfolgte Löschung der Marke angefochten; damals war das Gericht bereits zum gleichen Ergebnis wie die jetzige Entscheidung gekommen.

Markenrechtsstreit läuft seit 2006

1999 wurde die Marke eingetragen, seit 2006 hatte Simba versucht, die Entscheidung umzukehren. Als Argument führte das Unternehmen den Punkt an, dass das Spielzeug eine "technische Lösung" darstelle, die nur durch ein Patent, nicht aber als Marke geschützt werden könne. 2014 wurde die Klage von Simba noch zurückgewiesen.

Für Simba dürfte die Bestätigung der Markenlöschung eine Erleichterung sein: 2016 erklärte das Unternehmen dem Handelsblatt, dass Simba jedes Jahr noch mehrere Tausend Zauberwürfel verkaufe.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.11.2022, Virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    04./05.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Rubik's Cube ist seit 1980 erhältlich und mittlerweile zum Kult geworden; der Würfel steht häufig stellvertretend für die 80er Jahre. Es gibt zahlreiche Wettbewerbe: Der aktuelle Geschwindigkeitsrekord beim Lösen eines herkömmlichen 3x3x3-Würfels liegt bei 3,47 Sekunden. Der Rekordhalter im einhändigen Lösen schaffte es in 6,88 Sekunden, den Würfel zu knacken. Der Rekord beim Lösen mit verbundenen Augen liegt bei 15,50 Sekunden.

Roboter sind bereits etwas flinker: Der aktuelle Rekord liegt bei 380 Millisekunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /