Abo
  • Services:
Anzeige
Handynutzung am Strand bei Rom im Jahr 2013
Handynutzung am Strand bei Rom im Jahr 2013 (Bild: Max Rossi/Reuters)

EU: 94 Prozent fürchten im Ausland hohe Datenroamingkosten

47 Prozent der Befragten würde niemals in einem anderen EU-Land E-Mail-Dienste oder soziale Medien auf ihren mobilen Geräten nutzen. Grund ist die Angst vor hohen Roaming-Gebühren.

Anzeige

Laut einer Studie schränken 94 Prozent der Europäer, die außerhalb ihres Heimatlandes unterwegs sind, die Nutzung von Diensten wie Facebook aus Angst vor hohen Roaminggebühren ein. Das geht aus einer Umfrage unter 28.000 EU-Bürgern hervor, die die EU-Kommission am 17. Februar 2014 vorgelegt hat.

Laut der Umfrage würden 47 Prozent deshalb niemals mobile Internetdienste in einem anderen EU-Land nutzen. Mehr als ein Viertel der Reisenden schalten ihr Handy aus, sobald sie in ein anderes EU-Land kommen. Das wissen auch Mobilfunkbetreiber: "Beim Grenzüberschreiten schalten Kunden das Datenroaming aus", sagte E-Plus-Firmensprecher Klaus Schulze-Löwenberg im Sommer 2013.

Neelie Kroes, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, erklärte: "Ich bin wirklich von diesen Zahlen geschockt. Sie zeigen, dass wir endlich ganze Arbeit leisten und Roamingentgelte abschaffen müssen. Die Verbraucher schränken ihre Handynutzung auf extreme Weise ein, und davon haben auch die Unternehmen nichts." Roaming habe keinen Sinn in einem Binnenmarkt und sei auch wirtschaftlich kurzsichtig.

Nur 8 Prozent der Reisenden telefonieren mit ihrem Handy im Ausland genauso wie zuhause. 3 von 10 Europäern telefonieren niemals, wenn sie in einem anderen Land unterwegs sind.

47 Prozent der Umfrageteilnehmer würde niemals in einem anderen EU-Land E-Mail-Dienste oder soziale Medien nutzen. Nur jeder zehnte Europäer würde E-Mail-Dienste und nur jeder zwanzigste soziale Medien genauso nutzen wie zuhause.

Überdies schalten 33 Prozent der Vielreisenden Datenroamingdienste eher ab als gelegentlich Reisende, mit nur 16 Prozent.

Der Bitkom drohte für seine Mitgliedsunternehmen damit, die Preise für Inlandstelefonate und mobile Internetnutzung zu erhöhen, falls die EU die Roaminggebühren abschafft.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 19. Feb 2014

EU reicht nicht, weltweit bitte!

tingelchen 18. Feb 2014

Kommt auf den Vertrag an. Bei manchen Verträgen kann man im Ausland überhaupt nicht...

0xDEADC0DE 18. Feb 2014

k.w.T.

nille02 18. Feb 2014

Deine Prioritäten liegen etwas falsch. Nestlé und co machen mir mehr Sorgen. Und wenn...

Levantiner 18. Feb 2014

Die deutschen Mobilfunk-Anbieter sind selbst schuld und werden noch lange, sehr lange mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Köln
  3. Dakine Shop GmbH, Ottobrunn bei München
  4. Groz-Beckert KG, Albstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2.999,00€ (Vergleichspreis ab 3.895€)

Folgen Sie uns
       


  1. Prepaid

    Telefónica verkürzt Optionslaufzeit auf 28 Tage

  2. Amazon Echo und Echo Dot im Test

    Alexa, so wird das nichts!

  3. Petunia Tech

    Wisoccero spielt Fußball

  4. AMD Ryzen 7

    AM4-Mainboards für Ryzen bereits im Handel

  5. Elektroauto

    Der Smart wird elektrisch - erhältlich ab 21.940 Euro

  6. Smartphone

    Samsung stellt Prozessor für Galaxy S8 vor

  7. 5 GHz

    T-Mobile setzt LTE-U im WLAN-Spektrum ein

  8. BiCS3

    Toshibas 512-GBit-Flash-Chips werden in Mustern ausgeliefert

  9. Europäischer Haftbefehl

    Britische Polizei nimmt mutmaßlichen Telekom-Hacker fest

  10. Bodyhacking

    Ich, einfach unverbesserlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

  1. Re: Müllskills

    emuuu | 12:50

  2. "das Aufladen mit Drahtlostechnik soll möglich sein"

    dantist | 12:49

  3. Nichts für Budget-Builds

    FFFF | 12:49

  4. Re: ECC unterstützt!

    bernstein | 12:49

  5. Re: Na viel Glück in der Nähe von Flughäfen...

    _Winux_ | 12:48


  1. 12:38

  2. 12:08

  3. 12:00

  4. 11:46

  5. 11:31

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 10:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel