Abo
  • Services:
Anzeige
Handynutzung am Strand bei Rom im Jahr 2013
Handynutzung am Strand bei Rom im Jahr 2013 (Bild: Max Rossi/Reuters)

EU: 94 Prozent fürchten im Ausland hohe Datenroamingkosten

47 Prozent der Befragten würde niemals in einem anderen EU-Land E-Mail-Dienste oder soziale Medien auf ihren mobilen Geräten nutzen. Grund ist die Angst vor hohen Roaming-Gebühren.

Anzeige

Laut einer Studie schränken 94 Prozent der Europäer, die außerhalb ihres Heimatlandes unterwegs sind, die Nutzung von Diensten wie Facebook aus Angst vor hohen Roaminggebühren ein. Das geht aus einer Umfrage unter 28.000 EU-Bürgern hervor, die die EU-Kommission am 17. Februar 2014 vorgelegt hat.

Laut der Umfrage würden 47 Prozent deshalb niemals mobile Internetdienste in einem anderen EU-Land nutzen. Mehr als ein Viertel der Reisenden schalten ihr Handy aus, sobald sie in ein anderes EU-Land kommen. Das wissen auch Mobilfunkbetreiber: "Beim Grenzüberschreiten schalten Kunden das Datenroaming aus", sagte E-Plus-Firmensprecher Klaus Schulze-Löwenberg im Sommer 2013.

Neelie Kroes, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, erklärte: "Ich bin wirklich von diesen Zahlen geschockt. Sie zeigen, dass wir endlich ganze Arbeit leisten und Roamingentgelte abschaffen müssen. Die Verbraucher schränken ihre Handynutzung auf extreme Weise ein, und davon haben auch die Unternehmen nichts." Roaming habe keinen Sinn in einem Binnenmarkt und sei auch wirtschaftlich kurzsichtig.

Nur 8 Prozent der Reisenden telefonieren mit ihrem Handy im Ausland genauso wie zuhause. 3 von 10 Europäern telefonieren niemals, wenn sie in einem anderen Land unterwegs sind.

47 Prozent der Umfrageteilnehmer würde niemals in einem anderen EU-Land E-Mail-Dienste oder soziale Medien nutzen. Nur jeder zehnte Europäer würde E-Mail-Dienste und nur jeder zwanzigste soziale Medien genauso nutzen wie zuhause.

Überdies schalten 33 Prozent der Vielreisenden Datenroamingdienste eher ab als gelegentlich Reisende, mit nur 16 Prozent.

Der Bitkom drohte für seine Mitgliedsunternehmen damit, die Preise für Inlandstelefonate und mobile Internetnutzung zu erhöhen, falls die EU die Roaminggebühren abschafft.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 19. Feb 2014

EU reicht nicht, weltweit bitte!

tingelchen 18. Feb 2014

Kommt auf den Vertrag an. Bei manchen Verträgen kann man im Ausland überhaupt nicht...

0xDEADC0DE 18. Feb 2014

k.w.T.

nille02 18. Feb 2014

Deine Prioritäten liegen etwas falsch. Nestlé und co machen mir mehr Sorgen. Und wenn...

Levantiner 18. Feb 2014

Die deutschen Mobilfunk-Anbieter sind selbst schuld und werden noch lange, sehr lange mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Spectra-Physics, Rankweil (Österreich)
  2. vwd GmbH, Kaiserslautern
  3. echion Corporate Communication AG, Augsburg
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  1. Re: Ist doch alles "kostenlos"

    FreierLukas | 00:18

  2. Re: Ich hätte gerne eine schnelle Leitung

    DerDy | 00:14

  3. Auch wenn der Standortdienst abgeschaltet ist?

    sss123 | 00:11

  4. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    NaruHina | 00:05

  5. Recht hat er. Wichtiger als Geschwindigkeit ist...

    DerDy | 00:02


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel