Ethos-N78: ARM verdoppelt Geschwindigkeit von KI-Beschleuniger

Mit dem Ethos-N78 will ARM künstliche Intelligenz in Smartphones besser und effizienter machen.

Artikel von veröffentlicht am
Überblick zur Ethos-N78
Überblick zur Ethos-N78 (Bild: ARM)

ARM hat auf dem alljährlichen Client Tech Day den Ethos-N78 vorgestellt, so heißt die nächste Version der Beschleuniger-Einheit für künstliche Intelligenz. Gedacht ist der Ethos-N78 unter anderem als IP-Block für Smartphone-Chips, wo er mit bis zu 10 Teraops eine doppelt so hohe theoretische INT8-Leistung erreichen soll als der Ethos-N77. Zwar wurden noch keine Designs öffentlich damit beworben, laut ARM wurden die Neural Processing Units (NPU) aber an Partner lizenziert.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
Bildverkleinern in C#: Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
Eine Anleitung von Michael Bröde


Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
Web Components mit StencilJS: Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend

Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
Eine Anleitung von Martin Reinhardt


Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
Maschinelles Lernen und Autounfälle: Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein

Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
Von Andreas Meier


    •  /