Ethernet-Spezialist: Intel kauft Barefoot Networks

Um sich im Ethernet-Segment besser zu positionieren, hat Intel nicht ganz überraschend Barefoot Networks übernommen. Dessen Tofino-Chips sind für 100GbE-Switches gedacht, ein wichtiger Baustein für Cloud-Server.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel-Chef Bob Swan (2. v. r.) und der CEO von Barefoot Networks, Craig Barratt (r.), vor dem Firmengebäude
Intel-Chef Bob Swan (2. v. r.) und der CEO von Barefoot Networks, Craig Barratt (r.), vor dem Firmengebäude (Bild: Intel)

Intel hat Barefoot Networks gekauft, der Preis wurde von den beiden Unternehmen nicht bekanntgegeben. Das im kalifornischen Santa Clara beheimatete Barefoot Networks wurde erst im Mai 2013 gegründet und hat sich auf Ehternet-Switch-Chips spezialisiert. Zu den Geldgebern während der Funding-Phase zählten Alibaba, AT&T, Dell, Google und Tencent mit über 150 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  2. Referent (m/w/d) Prozess- / Organisationsentwicklung
    KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen, Essen
Detailsuche

Zu den wichtigsten Produkten von Barefoot Networks gehören die Tofino-ASICs (Application Specific Integrated Circuits, fest verdrahtete Schaltungen): Diese Chips schaffen bis zu 6,5 TBit/s und eignen sich für 100GbE-Switches mit 65 Ports. Derartige Technik ist wichtig für Cloud-Server, wo Intel zumindest mit seinen Xeon-CPUs dominiert. Allerdings sind die eigenen Ethernet-Lösungen wie die aktuelle 800-Serie wenig konkurrenzfähig.

Schon 2011 hatte Intel zwar Fulcrum übernommen, der Kauf des Ethernet-Switch-Herstellers brachte aber offenbar mittelfristig nicht den gewünschten Erfolg. Große Marktteilnehmer wie Nvidia und Xilinx haben sich ihrerseits mit der Übernahme von Mellanox für 7 Milliarden US-Dollar und dem Kauf von Solarflare bereits besser positioniert und Broadcom ist ohnehin eine sehr starke Konkurrenz bei Ethernet-Switch-Chips.

Die Zukunft sind beispielsweise Switches mit 51,2 TBit/s für 128 Ports mit 400GbE-Geschwindigkeit, eine Studie bekam Serve The Home auf Open Compute Project (OCP) Summit im Frühling 2018 seitens Facebook gezeigt. Die Vernetzung von Servern ist eines der wichtigsten Themen, egal ob interne Fabrics respektive Interconnects oder externe Verbindungen wie Ethernet. Nicht umsonst treibt Intel daher Entwicklungen wie den Compute Express Link (CXL) voran.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Spieleentwicklung: Wir wollen Systeme, mit denen sich das Spiel selbst spielt
    Spieleentwicklung
    "Wir wollen Systeme, mit denen sich das Spiel selbst spielt"

    Newletter Engines August 2022 Die Macher von Rollerdrome haben mit Golem.de über Unity und automatisierte Test gesprochen. Plus: ein Engine-News-Überblick.
    Von Peter Steinlechner

  2. Apple Pencil: Microsoft Office soll bald Handschrift auf dem iPad erkennen
    Apple Pencil
    Microsoft Office soll bald Handschrift auf dem iPad erkennen

    Das Microsoft-Office-Paket auf dem iPad soll bald handgeschriebene Notizen in echten Text umwandeln können.

  3. Radeon RX 7000: Technische Daten der RDNA3-Grafikchips durchgesickert
    Radeon RX 7000
    Technische Daten der RDNA3-Grafikchips durchgesickert

    Sieben Chiplets auf einem Package: AMD soll bei der Navi-3x-Generation mit RDNA3-Technik multiple Dies für bis zu 12.288 Shader kombinieren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Playstation Summer Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB (PS5), Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /