Abo
  • IT-Karriere:

Ethereum Mining: Grafikkartenlieferung per Boeing 747 spart Zeit und Geld

Der Wert der Kryptowährung Ethereum ist trotz des Kursfalls noch immer sehr hoch. Einige Miner mieten sich daher Flugzeuge, um die Lieferzeit neuer Grafikkarten zu verkürzen. Es stehen theoretisch bis zu 7,2 Millionen US-Dollar pro Liefertag auf dem Spiel.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafikkarten für Ethereum werden per Flugzeug geliefert.
Grafikkarten für Ethereum werden per Flugzeug geliefert. (Bild: Ethereum Foundation/Montage: Golem.de)

Das Errechnen von Kryptowährung boomt. Um ihre Rechenzentren schneller ausbauen zu können, haben einige der größten Miner der Währung Ethereum Flugzeuge des Typs Boeing 747 gemietet, um sich auf dem Luftweg ihre wertvollen Grafikkarten liefern zu lassen. Das Onlinemagazin Quartz begründet das mit der Flüchtigkeit der nach dem Bitcoin am meisten verbreiteten digitalen Währung, deren Kurs teilweise drastischen Schwankungen unterliegt.

  • AMDs Aktie ist im Aufschwung. (Grafik: Theatlas)
  • Die Rechenkapazität für das Ethereum-Mining steigt stetig. (Grafik: Theatlas)
  • Der Wert von Ethereum ist noch immer hoch. (Grafik: Theatlas)
AMDs Aktie ist im Aufschwung. (Grafik: Theatlas)
Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Das gilt auch für den momentan hohen Stand der Aktie des Chipherstellers AMD, dessen Grafikkarten in letzter Zeit im Preis stark gestiegen sind. Der Wert einer AMD-Aktie ist von Mai bis Ende Juli 2017 auf mehr als das Doppelte gestiegen. Im Vergleich zum vergangenen Jahr sind es 152 Prozent. Ein großer Teil davon kann mit Sicherheit aber auch AMDs neuen Ryzen-Prozessoren zugeschrieben werden, die in Tests sehr gut abschneiden.

Ethereum-Goldrausch seit Anfang 2017

Seit Januar 2017 ist der Wert der Kryptowährung Ethereum von etwa 10 US-Dollar zeitweise auf bis zu 400 US-Dollar angewachsen. Der Goldrausch hat den Kaufpreis von Grafikkarten von AMD und Nvidia, die zum Errechnen der Währung eingesetzt werden, stark beeinflusst.

"Zeit ist kritisch, sehr kritisch", sagt der Chef der Miningorganisaton Genesis Mining Quartz, Marco Streng. Nach seinen Angaben ist das auch einer der Gründe, warum die Unkosten für ein Flugzeug extra für Hardware-Lieferungen aufgenommen werden. "Du riskierst die Möglichkeit, in der Lieferzeit möglichst viel zu minen. Wenn du erst zehn Tage später deine Hardware aufstellst, verlierst du zehn Tage Mining - das sind die Kosten", sagt Streng.

  • AMDs Aktie ist im Aufschwung. (Grafik: Theatlas)
  • Die Rechenkapazität für das Ethereum-Mining steigt stetig. (Grafik: Theatlas)
  • Der Wert von Ethereum ist noch immer hoch. (Grafik: Theatlas)
Der Wert von Ethereum ist noch immer hoch. (Grafik: Theatlas)

Jeden Tag stünden 36.000 neue Einheiten an Ethereum zur Verfügung, heißt es. Beim jetzigen Kurs kämpfen Miner demzufolge um 7,2 Millionen US-Dollar pro Tag. Der Kurs ist mittlerweile um 50 Prozent in einem Monat eingebrochen und liegt bei 200 US-Dollar pro Ethereum-Einheit. Gleichzeitig steigt die Leistung, die für das Minen von Ethereum eingesetzt wird, stetig exponentiell an. Mittlerweile liegt diese bei kombiniert fast 80.000 Gigahash pro Sekunde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 83,90€

Sharra 02. Aug 2017

Das war einmal. Ende der 90er gab es solche Projekte, und da hat es sich auch noch...

Flasher 02. Aug 2017

Wieso sonst wird der Wert mit USD angegeben und von Profit gesprochen? Den Minern geht...

pk_erchner 01. Aug 2017

und dann macht es plopp

quineloe 01. Aug 2017

Gewagte Aussage angesichts des zweiten Graphen im Artikel.

TC 01. Aug 2017

Damit die teuren Grafikkarten bei nicht bei Turbulenzen kaputtgehen, natürlich.


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Webbrowser: Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking
Webbrowser
Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking

Die großen Browserhersteller Apple, Google und Mozilla versprechen ihren Nutzern Techniken, die das Tracking im Netz erschweren sollen. Doch das stärkt Werbemonopole im Netz und die Methoden verhindern das Tracking nicht.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Europawahlen Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern
  2. Werbenetzwerke Weitere DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
  3. WLAN-Tracking Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /