Ethec: Elektromotorrad mit 400 km Reichweite und Allrad

Studenten der ETH Zürich haben mit dem Ethec ein Elektromotorrad gebaut, das mit einer Akkuladung 400 km weit kommen soll, und bei dem beide Räder angetrieben werden. Einen Allradantrieb gibt es bei E-Motorrädern bisher nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektromotorrad Ethec
Elektromotorrad Ethec (Bild: ETH Zürich)

Das Ethec der ETH Zürich ist ein Elektromotorrad, bei dem Vorder- und Hinterrad angetrieben werden. Das neu vorgestellte Bike soll eine Reichweite von 400 km bieten und ist mit einem Akku ausgerüstet, der eine Kapazität von 15 kWh aufweist. Im Innern sind 1.260 Lithium-Ionen-Zellen verbaut. Der Akku wird mit einem Peltier-Element und mit Öl gekühlt, das die Zellen umfließt. Dabei führt ein Luftkreislauf mit Hilfe von Peltier-Elementen die Wärme aus dem Ölkreislauf ab.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  2. Customer Support Representative* Deutsch
    Gameforge AG, Karlsruhe
Detailsuche

Spannend ist der Radnaben-Antrieb mit 22 kW Dauer- und 50 kW Spitzenleistung an Vorder- und Hinterrad, der auch im Rekuperationsmodus genutzt werden kann, um den Akku beispielsweise beim Bergabfahren oder Bremsen wieder etwas aufzuladen.

Das Motorrad ist mit einem Startknopf ausgerüstet, kommt ohne Schlüssel aus und wird durch ein Beacon aktiviert, das über Bluetooth mit dem Motorrad kommuniziert. Der Fahrer kann dieses in seiner Jacken- oder Hosentasche mitführen.

Anstelle eines normalen Cockpits mit Instrumenten ist ein sieben Zoll großes Display integriert, auf dem die wichtigsten Fahrdaten und ein Navigationssystem dargestellt werden. Das Motorrad ist allerdings mit 135 km/h nicht besonders schnell, doch es handelt sich auch um ein Forschungsprojekt und nicht um einen seriennahen Prototyp.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Komischer_Phreak 02. Jul 2018

Aber dafür ein reales Produkt. Das hier gezeigte Motorrad wird es nie im Handel geben.

Tom01 01. Jul 2018

From the Rokon Website: "Fuel Type For best results use only clean, fresh, unleaded...

Luke321 30. Jun 2018

Bei dem Gesamtgewicht, das Elektrofahrzeuge allgemein haben, dürften sich etwas größere...

Karrle 29. Jun 2018

Motorräder sind enorm leicht und haben geringen Luftwiderstand. Jetzt hast du mit dem...

neocron 29. Jun 2018

oh eine Moechtegern-Rossi ...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /