Abo
  • Services:

Eternus DX200F: Fujitsu stellt Rack-Speicherlösung mit Flash-Speicher vor

Fujitsu bietet sein Speichersystem Eternus DX S3 nun auch in einer rein Flash-basierten Ausstattung an. Die Geschwindigkeit steigt entsprechend. 10 TByte Speicherplatz mit 24 SSDs kosten einen mittleren fünfstelligen Euro-Betrag.

Artikel veröffentlicht am ,
Fujitsus Eternus DX200F gibt es mit 9,6 bis 38,4 TByte SSD-Speicher.
Fujitsus Eternus DX200F gibt es mit 9,6 bis 38,4 TByte SSD-Speicher. (Bild: Fujitsu)

Fujitsu hat mit Eternus DX200F eine Speicherlösung vorgestellt, die vollständig auf Flash-Speicher setzt. Das System (PDF-Datenblatt des Einstiegssystems) hat 24 2,5-Zoll-Schächte auf zwei Höheneinheiten in einem 19-Zoll-Rack. Das Einstiegsangebot bestückt diese jeweils mit 400-GByte-SSDs. Gegen Ausfälle des Netzteils gibt es eine redundante Netzteilversorgung. Auch der Storage Controller ist redundant ausgelegt.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. ETAS, Stuttgart

Das System ist ein anders bestücktes Eternus DX S3, das statt mit Festplatten mit SAS12-SSDs ausgeliefert wird. Fujitsu verspricht rund 200.000 IOPS bei einer Reaktionszeit von 0,63 ms. Damit ist es etwas schneller als HPs 3Par Storeserve 7450, das ebenfalls als reine Flash-Variante angeboten wird. Einzelne Konfigurationen sollen sogar 0,5 ms erreichen. Die IOPS-Werte sind dafür bei HP deutlich höher.

Eternus DX200F kostet mit 9,6 TByte fast 60.000 Euro und soll bereits in diesem Monat verfügbar sein. Verschickt werden die Geräte aus Deutschland, da Fujitsu hier noch eine Fabrik hat. Der maximale Ausbau liegt bei 38,4 TByte. Das System wird per 16G-Fibrechannel oder per iSCSI mit 10 GBit/s angebunden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

scalty 11. Jun 2014

...man sollte eine HP 2040 zum vergleich heranziehen

ffrhh 11. Jun 2014

Aeh, bitte? Das sind nicht die Crucials für 79,90 Euro... Troll.


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

    •  /