• IT-Karriere:
  • Services:

Eternal Lords: Addon von Age of Wonders 3 bringt auch Linux- und Mac-Version

Mit Eternal Lords kündigt das Entwicklerstudio Triumph die zweite große Erweiterung für Age of Wonders 3 an. Gleichzeitig mit dem Addon soll das Strategiespiel auch für OS X und Linux erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Age of Wonders 3: Eternal Lords
Artwork von Age of Wonders 3: Eternal Lords (Bild: Triumph Studios)

Mit Eternal Lords kündigt das niederländische Entwicklerstudio Triumph die zweite und nach seinen Angaben besonders umfangreiche Erweiterung für Age of Wonders 3 an. Unter anderem soll es mit dem Nekromanten eine neue Anführerklasse geben. Dazu kommen zwei neue Völker, die Frostlinge und die Tigraner. Die Erweiterung soll am 14. April 2015 für rund 20 Euro erhältlich sein. Parallel dazu soll Age of Wonders 3 per Update auch Unterstützung für Linux und OS X erhalten.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

In der Kampagne von Eternal Lords schlüpft der Spieler in die Haut von Arvik, dem Erben des gefallen Königreichs der Frostlinge. Um sein Volk wieder zu Ruhm zu führen, nutzt Arvik die Mächte der Nekromantie. Im Verlauf der Kampagne muss der Spieler abwägen, ob er sich auf seine Herkunft besinnt oder sich mehr und mehr den dunklen Kräften hingibt.

  • Age of Wonders 3: Eternal Lords (Bild: Triumph Studios)
  • Age of Wonders 3: Eternal Lords (Bild: Triumph Studios)
  • Age of Wonders 3: Eternal Lords (Bild: Triumph Studios)
  • Age of Wonders 3: Eternal Lords (Bild: Triumph Studios)
  • Age of Wonders 3: Eternal Lords (Bild: Triumph Studios)
  • Age of Wonders 3: Eternal Lords (Bild: Triumph Studios)
  • Age of Wonders 3: Eternal Lords (Bild: Triumph Studios)
  • Age of Wonders 3: Eternal Lords (Bild: Triumph Studios)
  • Age of Wonders 3: Eternal Lords (Bild: Triumph Studios)
  • Age of Wonders 3: Eternal Lords (Bild: Triumph Studios)
  • Age of Wonders 3: Eternal Lords (Bild: Triumph Studios)
  • Age of Wonders 3: Eternal Lords (Bild: Triumph Studios)
Age of Wonders 3: Eternal Lords (Bild: Triumph Studios)

Mit der Eternal-Lords-Erweiterung soll auch ein Völker-Regierungssystem Einzug in Age of Wonders 3 halten. Das Verhältnis zu allen Völkern, auf die der Spieler trifft, wird dann einzeln geprüft, und die Beziehungen zu jeder Kultur spielen eine große Rolle. Wer sich etwa mit den Elfen gut stellt, kann Boni erhalten, die den eigenen Truppen oder dem ganzen Reich nützen.

Dies soll sogar bis zu einer neuen Siegbedingung reichen, wenn der Spieler maximale Sympathiewerte bei einem Volk innehat. Wer hingegen auf schnelle Eroberung baut, verscherzt es sich leicht mit den bekämpften Völkern und muss sich mit dem Unmut der neuen Untergebenen auseinandersetzen.

Zusätzlich soll Eternal Lords globale Ereignisse in die Welt von Age of Wonders 3 integrieren. Eine sich vom Himmel hinab senkende Wolke etwa kann weite Areale mit Nebel bedecken, der Maschinen und gepanzerte Einheiten in eine Schockstarre versetzt und signifikant schwächt. Oder der Troll-König geht auf einen langen Marsch und zieht mit seinen marodierenden Untertanen brandschatzend durch die Lande. Der Spieler muss sich auf diese Ereignisse einstellen und schnellstmöglich eine Strategie entwickeln.

Ebenfalls Teil der Erweiterung sind nach Entwicklerangaben neue Ortschaften auf der strategischen Karte, zusätzliche Gegenstände für die Helden, weitere Szenarien und der von der Community oft geforderte Multiplayer via "Play by E-Mail".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Dwalinn 12. Mär 2015

Hatte mich irgendwie mitreißen lassen und sogar die Version mit der (durchaus gut...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /