Abo
  • IT-Karriere:

Eternal Collection: Diablo 3 erscheint für Nintendo Switch mit Vier-Spieler-Koop

Blizzard arbeitet an mehreren Projekten auf Basis von Diablo. Über eines herrscht nun Klarheit: Noch 2018 soll eine Umsetzung von Diablo 3 für die Nintendo Switch erscheinen, die neben ein paar Extragegenständen auch einen Koopmodus für vier Spieler bietet.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Diablo 3 - Reaper of Souls
Artwork von Diablo 3 - Reaper of Souls (Bild: Blizzard)

Vor Ende 2018 will Blizzard eine Umsetzung von Diablo 3 mit dem Namenszusatz Eternal Collection für die Nintendo Switch veröffentlichen. Das hat das US-Magazin Forbes offenbar versehentlich früher als erlaubt auf Twitter veröffentlicht - und den Beitrag dann wieder gelöscht. Dort war laut The Verge unter anderem zu lesen, dass die Version alle bislang auf den anderen Plattformen für das Spiel veröffentlichten Inhalte bieten wird, also auch die Erweiterung Reaper of Souls und die zusätzliche Klasse, die es mit Rise of the Necromancer gab.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Außerdem soll es auf der Switch ein paar Extras geben, darunter das Rüstungsset Legend of Ganondorf, die Flügel Echoes of the Mask und ein Haustier vom Typ Chucco - das könnte ein Huhn sein. Auf der Switch sollen im Koopmodus bis zu vier Teilnehmer antreten können, und zwar wahlweise lokal an einer Konsole oder mit vier Geräten sowie online über Nintendo Switch Online. Das Netzwerk soll offiziell in der zweiten Septemberhälfte 2018 an den Start gehen.

Blizzard hatte erst am 9. August 2018 offiziell angekündigt, an mehreren Projekten auf Basis von Diablo zu arbeiten. Dass eines dieser Projekte die Umsetzung für die Switch ist, war da schon vermutet worden. Was das Entwicklerstudio sonst noch in der Pipeline hat, ist unklar. Fans hoffen auf eine Enthüllung von Diablo 4 während der Hausmesse Blizzcon, die Anfang November 2018 in Kalifornien stattfindet.

Außerdem könnte der Höllenfürst eigene Ableger für mobile Plattformen bekommen, schließlich eigenen sich Szenario und das grundsätzliche Spielprinzip ja ganz gut für Abenteuer auf Smartphone und Tablet. Für die Gamescom 2018 ist nach aktuellem Infostand keine Ankündigung geplant.

Nachtrag vom 16. August 2018, 22:05 Uhr

Nintendo hat Diablo 3 inzwischen mit einem offiziellen Trailer angekündigt, den wir im Artikel eingebaut haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 12,99€
  3. 4,99€
  4. (-55%) 4,50€

Z101 17. Aug 2018

Weil Maussteuerung von der Couch aus echt unbequem sein kann. Ein gewöhnlicher...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /