ESTW: Software-Update legt Erfurt planmäßig 35 Stunden lahm

Am vergangenen Wochenende hat die Deutsche Bahn eines ihrer modernen elektronischen Stellwerke (ESTW) planmäßig vom Netz genommen, um die Software auszutauschen. Dafür musste der Erfurter Hauptbahnhof jedoch komplett vom Netz gehen, der wichtig für das VDE 8 ist.

Artikel veröffentlicht am ,
In Erfurt ging am 22. Juni 2019 gar nichts mehr im Bahnverkehr.
In Erfurt ging am 22. Juni 2019 gar nichts mehr im Bahnverkehr. (Bild: Deutsche Bahn)

Aufgrund von Bauarbeiten, genauer gesagt Softwarebauarbeiten, musste der Erfurter Bahnknoten am vergangenen Wochenende für gut 35 Stunden vom Netz genommen werden. Der Grund war ein Softwarewechsel des unter anderem für Erfurt verantwortlichen Elektronischen Stellwerks (ESTW). Der Bahnknoten Erfurt ist besonders wichtig. Er ist Teil der neuen Schnellfahrstrecke zwischen Berlin und München, die wir im Rahmen des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit 8 (VDE 8) auf ihre Mobilfunktauglichkeit hin getestet hatten.

Inhalt:
  1. ESTW: Software-Update legt Erfurt planmäßig 35 Stunden lahm
  2. Die Industrie will mehr ESTW

Durch den Ausfall von Erfurt, der von der Deutschen Bahn früh angekündigt wurde, mussten zahlreiche ICE und andere Fernzüge am Wochenende in Mitteldeutschland umgeleitet werden. Das galt auch für viele Züge ab Leipzig, die normalerweise über Erfurt nach München oder Frankfurt am Main geschickt werden.

Der Ausfall des ESTW hatte natürlich auch deutliche Auswirkungen auf den regionalen Verkehr rund um Erfurt. Zahlreiche Bus-Ersatzverkehre wurden eingerichtet. Laut Thüringer Allgemeine verlief der Ersatzverkehr aber reibungslos. Einem weiteren Bericht zufolge verlief die Wiederinbetriebnahme ebenfalls reibungslos.

Es waren einmal 16 Stellwerke

Der Ausfall eines gesamten Bahnhofs ist trotzdem ein ungewöhnlicher Vorgang. Das Erfurter ESTW ersetzte insgesamt 16 Einzelstellwerke älterer Bauarten. Nur noch fünf von den Stellwerken sind in Betrieb. Sie sind für die Bildung von Fahrstraßen allerdings nicht geeignet. Diese konnten dementsprechend keinen Rumpfbetrieb übernehmen. Zudem werden die ESTWe in Erfurt von Leipzig aus gesteuert. Laut Deutsche Bahn ist mit dem Softwarewechsel und einigen Bauarbeiten der "Spurplanumbau im Eisenbahnknoten Erfurt im Rahmen des VDE 8 abgeschlossen". Die Arbeiten am VDE 8 sind aber noch lange nicht abgeschlossen. Später sollen ESTW-Unterzentralen von Halle ebenfalls an Leipzig angeschlossen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Die Industrie will mehr ESTW 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

  2. VDSL-Mietpreiserhöhung: Sie investieren nicht in Netzausbau, aber beschweren sich
    VDSL-Mietpreiserhöhung
    "Sie investieren nicht in Netzausbau, aber beschweren sich"

    Die Deutsche Telekom hat die Kritiken von 1&1, Vodafone und Telefónica erwartet.

  3. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /