ESTW: Software-Update legt Erfurt planmäßig 35 Stunden lahm

Am vergangenen Wochenende hat die Deutsche Bahn eines ihrer modernen elektronischen Stellwerke (ESTW) planmäßig vom Netz genommen, um die Software auszutauschen. Dafür musste der Erfurter Hauptbahnhof jedoch komplett vom Netz gehen, der wichtig für das VDE 8 ist.

Artikel veröffentlicht am ,
In Erfurt ging am 22. Juni 2019 gar nichts mehr im Bahnverkehr.
In Erfurt ging am 22. Juni 2019 gar nichts mehr im Bahnverkehr. (Bild: Deutsche Bahn)

Aufgrund von Bauarbeiten, genauer gesagt Softwarebauarbeiten, musste der Erfurter Bahnknoten am vergangenen Wochenende für gut 35 Stunden vom Netz genommen werden. Der Grund war ein Softwarewechsel des unter anderem für Erfurt verantwortlichen Elektronischen Stellwerks (ESTW). Der Bahnknoten Erfurt ist besonders wichtig. Er ist Teil der neuen Schnellfahrstrecke zwischen Berlin und München, die wir im Rahmen des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit 8 (VDE 8) auf ihre Mobilfunktauglichkeit hin getestet hatten.

Inhalt:
  1. ESTW: Software-Update legt Erfurt planmäßig 35 Stunden lahm
  2. Die Industrie will mehr ESTW

Durch den Ausfall von Erfurt, der von der Deutschen Bahn früh angekündigt wurde, mussten zahlreiche ICE und andere Fernzüge am Wochenende in Mitteldeutschland umgeleitet werden. Das galt auch für viele Züge ab Leipzig, die normalerweise über Erfurt nach München oder Frankfurt am Main geschickt werden.

Der Ausfall des ESTW hatte natürlich auch deutliche Auswirkungen auf den regionalen Verkehr rund um Erfurt. Zahlreiche Bus-Ersatzverkehre wurden eingerichtet. Laut Thüringer Allgemeine verlief der Ersatzverkehr aber reibungslos. Einem weiteren Bericht zufolge verlief die Wiederinbetriebnahme ebenfalls reibungslos.

Es waren einmal 16 Stellwerke

Der Ausfall eines gesamten Bahnhofs ist trotzdem ein ungewöhnlicher Vorgang. Das Erfurter ESTW ersetzte insgesamt 16 Einzelstellwerke älterer Bauarten. Nur noch fünf von den Stellwerken sind in Betrieb. Sie sind für die Bildung von Fahrstraßen allerdings nicht geeignet. Diese konnten dementsprechend keinen Rumpfbetrieb übernehmen. Zudem werden die ESTWe in Erfurt von Leipzig aus gesteuert. Laut Deutsche Bahn ist mit dem Softwarewechsel und einigen Bauarbeiten der "Spurplanumbau im Eisenbahnknoten Erfurt im Rahmen des VDE 8 abgeschlossen". Die Arbeiten am VDE 8 sind aber noch lange nicht abgeschlossen. Später sollen ESTW-Unterzentralen von Halle ebenfalls an Leipzig angeschlossen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Die Industrie will mehr ESTW 
  1. 1
  2. 2
  3.  


ase (Golem.de) 25. Jun 2019

Hallo, Fairerweise muss man dazu sagen, dass so etwas auch mit Altsystemen passiert. Das...

ase (Golem.de) 25. Jun 2019

Hallo, Danke für die Info. Ja, sowas kennen wir auch. Ich erinnere mich aber nur an einen...

TrollNo1 25. Jun 2019

Sorry für OT, aber das erinnert mich ein wenig an die Streiks der Erzieher/Erzieherinnen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Custom Keyboard
Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro

Die Switches haben das 64-fache Volumen und das Gehäuse ist menschenhoch: Ein Youtuber baut eine absurd große Tastatur für absurd viel Geld.

Custom Keyboard: Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro
Artikel
  1. Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
    Super Nintendo
    Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

    Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

  2. Twitter: Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld
    Twitter
    Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld

    Weltweit hat Twitter angeblich schon einige Hunderttausend zahlende Nutzer. Das dürfte die Finanzprobleme aber nur wenig mildern.

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /