Abo
  • Services:

Essential Home: Andy Rubins Antwort auf Echo Dot

Der Android-Erfinder Andy Rubin hat ein Konkurrenzprodukt zum Echo Dot vorgestellt. Essential Home ist ein runder Minilautsprecher, der mit einem digitalen Assistenten läuft und im Unterschied zum Dot ein Display hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Home mit einem eigenen digitalen Assistenten
Home mit einem eigenen digitalen Assistenten (Bild: Essential)

Zusammen mit dem Essential Phone hat das Unternehmen von Andy Rubin einen smarten Lautsprecher vorgestellt, der auf die Bezeichnung Home hört - er heißt also genau so wie Googles smarter Lautsprecher. Der Aufbau erinnert stark an Amazons smarten Lautsprecher Echo Dot. Im Unterschied dazu hat das Essential-Produkt aber ein Display.

  • Home (Bild: Essential)
  • Home (Bild: Essential)
  • Home (Bild: Essential)
  • Home (Bild: Essential)
Home (Bild: Essential)
Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. EDG AG, Frankfurt

Essential Home soll mit einem selbstentwickelten Betriebssystem namens Ambient OS laufen. Nach Angaben von The Verge soll das Betriebssystem als Open Source zur Verfügung gestellt werden. Wie The Verge erfahren hat, läuft auf Ambient OS ein digitaler Assistent, den es auch für das Essential Phone geben soll, das mit Android erscheint.

Steuerung mit Display und Stimme

Der Home-Lautsprecher hat ein rundes Display und kann mit der Stimme gesteuert werden. Auch über das Display soll das Gerät gesteuert werden können, dieses dient also nicht nur zur Anzeige von Statusinformationen. Das Gerät soll Fragen von Nutzern beantworten, den Anwender an Termine erinnern und etliche Smart-Home-Komponenten steuern können.

Mit dem Display können etwa Smart-Home-Lampen konfiguriert werden. Viele davon können verschiedene Farben darstellen. Außerdem kann der Weißwert festgelegt werden, und es gibt meist verschiedene Dimmstufen. Die Aktivierung des smarten Lautsprechers soll auch möglich sein, indem dieser angeschaut wird. Dadurch wird umgangen, dass ein Signalwort gesprochen wird.

Auch zum Musik abspielen kann Home verwendet werden, aber der eingebaute Lautsprecher wird wohl keine besonders gute Klangqualität liefern, weil das Gerät zu klein ist. Möglicherweise können größere Lautsprecher angeschlossen werden.

Vager Termin, kein Preis

Essential will den smarten Lautsprecher Home irgendwann im Sommer 2017 auf den Markt bringen, berichtet The Wired. Es gibt keine Angabe dazu, zu welchem Preis das Gerät dann erscheinen soll. Vermutlich wird es das Gerät zunächst nur in den USA geben, wie es auch beim Essential Phone der Fall ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

.02 Cents 31. Mai 2017

Bei dieser Klasse Geräte dürfte der lokale Zugriff über irgendwelche Exploits oder...

Niaxa 31. Mai 2017

Echt? Deine Uhr ist ja soooo...

borstel 31. Mai 2017

Auch wenn es nicht ganz zum Artikel passt, muss ich Dir hinsichtlich des Echo Dot...

Avarion 31. Mai 2017

Wo ist denn da die Kamera verbaut?


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /