Abo
  • IT-Karriere:

Esprimo G558: Fujitsus Mini-PC ist kleiner als eine Packung Milch

Der Esprimo G588 ist ein sehr kleiner PC: Fujitsu schafft es, das System in 860 Milliliter Volumen zu verbauen. Trotzdem ist Platz für einen Coffee-Lake-Prozessor und ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Eine dedizierte Grafikkarte passt nicht mehr hinein.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Esprimo G558 ist ziemlich klein.
Der Esprimo G558 ist ziemlich klein. (Bild: Fujitsu/Montage: Golem.de)

Fujitsu schrumpft seinen Mikrotower auf eine kompaktere Größe. Die Japaner bauen den Esprimo G558 in ein Gehäuse mit 0,86 Liter Volumen. Die Maße: 164 x 147 x 36 mm. Allerdings handelt es sich nicht um einen Thin Client, sondern um einen PC, der für Office-Arbeiten genügt. In das Gehäuse passen Intels Coffee-Lake-Prozessoren und ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Fujitsu bezeichnet das Produkt als seinen kleinsten Desktop-PC. In der kleinsten Variante mit Pentium G5400T kostet das System 680 Euro.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. BG-Phoenics GmbH, München

Der PC ist aber auch maximal bis zu einem Core i7-8700T mit sechs Kernen konfigurierbar. In den 2,5-Zoll-Schacht verbaut Fujitsu eine 500-GByte-HDD mit 5.400 oder 7.200 Umdrehungen pro Minute. Auf dem Mainboard findet optional eine M.2-SSD mit 128 GByte per SATA-Interface oder mit 256, 512 und 1.024 GByte per NVMe Platz. Außerdem bietet Fujitsu bis zu 32 GByte Arbeitsspeicher in zwei Slots an. Der kleine Formfaktor limitiert allerdings die Grafikleistung auf die integrierte Intel-Grafikeinheit mit einem Displayport-Anschluss und einem HDMI-Port.

  • Fujitsu Esprimo G558 (Bild: Fujitsu)
  • Fujitsu Esprimo G558 (Bild: Fujitsu)
  • Fujitsu Esprimo G558 (Bild: Fujitsu)
  • Fujitsu Esprimo G558 (Bild: Fujitsu)
Fujitsu Esprimo G558 (Bild: Fujitsu)

Weitere Anschlüsse verteilen sich an der Vorder- und Rückseite des Mini-PCs: drei USB-2.0-Buchsen, drei USB-3.0-Ports und USB Typ-C. Dazu kommt ein Gigabit-Ethernet-Anschluss. Optional gibt es auch eine WLAN-Karte, die nach 802.11ac funkt und Bluetooth integriert. Ein Nachteil des kleinen Gehäuses wird sein, dass das Netzteil nicht integriert ist und als Klotz auf dem Tisch untergebracht werden muss.

Fujitsu verkauft den Esprimo G558 zusammen mit Windows 10 Home oder Pro. Neben dem 670-Euro-Computer bietet der Hersteller Monitor-Montagezubehör ab 17 Euro an. Kunden können das System damit am Standfuß des jeweiligen Panels anbringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Michael H. 29. Sep 2018

Wir haben beispielsweise einige Kunden, die Finden das ganz angenehm. Die mögen diese...

Zazu42 28. Sep 2018

das ist mit Sicherheit ein Listenpreis den man so nicht zahlt. https://geizhals.de/hp...

Zazu42 28. Sep 2018

den gibt's auch mit i3.... Punkt ist auf jedenfall das ist nichts wirklich neues die NUCs...

genussge 28. Sep 2018

Und bitte keine Milchmädchenrechnung

elgooG 28. Sep 2018

Ist Esprimo nicht eine Reihe für Business-Geräte? Wie sieht es dann mit Kompatibilität zu...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /