Abo
  • IT-Karriere:

Esprimo G558: Fujitsus Mini-PC ist kleiner als eine Packung Milch

Der Esprimo G588 ist ein sehr kleiner PC: Fujitsu schafft es, das System in 860 Milliliter Volumen zu verbauen. Trotzdem ist Platz für einen Coffee-Lake-Prozessor und ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Eine dedizierte Grafikkarte passt nicht mehr hinein.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Esprimo G558 ist ziemlich klein.
Der Esprimo G558 ist ziemlich klein. (Bild: Fujitsu/Montage: Golem.de)

Fujitsu schrumpft seinen Mikrotower auf eine kompaktere Größe. Die Japaner bauen den Esprimo G558 in ein Gehäuse mit 0,86 Liter Volumen. Die Maße: 164 x 147 x 36 mm. Allerdings handelt es sich nicht um einen Thin Client, sondern um einen PC, der für Office-Arbeiten genügt. In das Gehäuse passen Intels Coffee-Lake-Prozessoren und ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Fujitsu bezeichnet das Produkt als seinen kleinsten Desktop-PC. In der kleinsten Variante mit Pentium G5400T kostet das System 680 Euro.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Der PC ist aber auch maximal bis zu einem Core i7-8700T mit sechs Kernen konfigurierbar. In den 2,5-Zoll-Schacht verbaut Fujitsu eine 500-GByte-HDD mit 5.400 oder 7.200 Umdrehungen pro Minute. Auf dem Mainboard findet optional eine M.2-SSD mit 128 GByte per SATA-Interface oder mit 256, 512 und 1.024 GByte per NVMe Platz. Außerdem bietet Fujitsu bis zu 32 GByte Arbeitsspeicher in zwei Slots an. Der kleine Formfaktor limitiert allerdings die Grafikleistung auf die integrierte Intel-Grafikeinheit mit einem Displayport-Anschluss und einem HDMI-Port.

  • Fujitsu Esprimo G558 (Bild: Fujitsu)
  • Fujitsu Esprimo G558 (Bild: Fujitsu)
  • Fujitsu Esprimo G558 (Bild: Fujitsu)
  • Fujitsu Esprimo G558 (Bild: Fujitsu)
Fujitsu Esprimo G558 (Bild: Fujitsu)

Weitere Anschlüsse verteilen sich an der Vorder- und Rückseite des Mini-PCs: drei USB-2.0-Buchsen, drei USB-3.0-Ports und USB Typ-C. Dazu kommt ein Gigabit-Ethernet-Anschluss. Optional gibt es auch eine WLAN-Karte, die nach 802.11ac funkt und Bluetooth integriert. Ein Nachteil des kleinen Gehäuses wird sein, dass das Netzteil nicht integriert ist und als Klotz auf dem Tisch untergebracht werden muss.

Fujitsu verkauft den Esprimo G558 zusammen mit Windows 10 Home oder Pro. Neben dem 670-Euro-Computer bietet der Hersteller Monitor-Montagezubehör ab 17 Euro an. Kunden können das System damit am Standfuß des jeweiligen Panels anbringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

Michael H. 29. Sep 2018

Wir haben beispielsweise einige Kunden, die Finden das ganz angenehm. Die mögen diese...

Zazu42 28. Sep 2018

das ist mit Sicherheit ein Listenpreis den man so nicht zahlt. https://geizhals.de/hp...

Zazu42 28. Sep 2018

den gibt's auch mit i3.... Punkt ist auf jedenfall das ist nichts wirklich neues die NUCs...

genussge 28. Sep 2018

Und bitte keine Milchmädchenrechnung

elgooG 28. Sep 2018

Ist Esprimo nicht eine Reihe für Business-Geräte? Wie sieht es dann mit Kompatibilität zu...


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    •  /