Abo
  • Services:
Anzeige
Das vierte Apple TV mit seiner neuen Fernbedienung
Das vierte Apple TV mit seiner neuen Fernbedienung (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

ESPN: Apple frustriert über Verhandlungen zu Streaming mit Sendern

Das vierte Apple TV mit seiner neuen Fernbedienung
Das vierte Apple TV mit seiner neuen Fernbedienung (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Apple ist über den Verlauf der Gespräche mit Fernsehsendern für ein eigenes Streamingangebot nicht glücklich. Ein Manager berichtet vom Verlauf der Verhandlungen.

Apple plant seit längerem einen eigenen Streamingdienst. Doch die Verhandlungen mit den Fernsehsendern und Filmstudios laufen nicht wie geplant. John Skipper, President bei dem Sportsender ESPN (Entertainment and Sports Programming Network), sagte dem Wall Street Journal, dass weiter Gespräche mit Apple geführt wurden. Doch Apple sei "frustriert", ESPN werde aber weiterhin versuchen, mit Apple zu arbeiten.

Anzeige

Monatelang verhandelte Apple im Jahr 2015 in den USA mit großen Fernsehsendern. Das Ziel, das laufende TV-Programm über das Internet auf die Set-Top-Box Apple TV zu bekommen, wurde aber im vergangenen Jahr nicht erreicht, wie Bloomberg berichtet. Grund sind technische und vertragliche Schwierigkeiten. Apple soll demnach planen, das US-Fernsehprogramm zum Preis von rund 40 US-Dollar im Monat anzubieten.

Apple führt Gespräche mit der Film- und Fernsehindustrie

Das Branchenblatt Variety berichtete, dass Apple Gespräche mit der Film- und Fernsehindustrie führt, um wie Netflix und Amazon Prime eigene Serien und Filme produzieren zu lassen, die exklusiv über iTunes vermarktet werden sollen. Noch sollen die Gespräche allerdings in einem sehr frühen Stadium sein. Bisher vermarktet Apple nur Produktionen anderer Studios über iTunes.

Die bisherigen Apple TVs waren verglichen mit der aktuellen Set-Top-Box-Konkurrenz von Amazon und Google eher eingeschränkt nutzbar. Die bisher veröffentlichten Apple TVs boten Nutzern einige vorinstallierte Apps an - neben Zugängen zu iTunes etwa Youtube, Vevo und andere Unterhaltung. Spiele gab es nicht, auch nicht die Möglichkeit, auf legalem Wege neue Apps zu installieren. Erst mit dem neuen Apple TV der vierten Generation hat Apple das Konzept seiner Set-Top-Box überarbeitet: Das Betriebssystem wurde gegen das auf iOS 9 basierende TVOS 9 ausgetauscht, was dem Nutzer unter anderem den Zugang zum App Store bietet.


eye home zur Startseite
ThadMiller 21. Jan 2016

Ich dachte auch Apple nutzt Steuerschlupflöcher.

ThadMiller 21. Jan 2016

"Apple soll demnach planen, das US-Fernsehprogramm zum Preis von rund 40 US-Dollar im...

robinx999 20. Jan 2016

In den USA wird PayTV ja oft über den Kabelanbieter abgewickelt. Der Vergleich mit Sky...

seizethecheesl 20. Jan 2016

Ok.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Volkswagen AG, Berlin
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart, Neu-Ulm, Ulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 77,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Europäischer Haftbefehl

    Britische Polizei nimmt mutmaßlichen Telekom-Hacker fest

  2. Bodyhacking

    Ich, einfach unverbesserlich

  3. Akkufertigung

    Tesla plant weitere drei Gigafactories

  4. Classic Factory

    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

  5. Docsis 3.1

    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

  6. Upspin

    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

  7. Apple Park

    Apple bezieht das Raumschiff

  8. Google Cloud Platform

    Tesla-Grafik für maschinelles Lernen verfügbar

  9. Ryzen

    AMDs Achtkern-CPUs sind schneller als erwartet

  10. Deutsche Glasfaser

    Gemeinde erreicht Glasfaser-Quote am letzten Tag



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Noch 100 Tage Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab
  2. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  3. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

  1. Re: Offtopic: > 700 Kommentare. Gab es das hier...

    der_wahre_hannes | 10:15

  2. Re: Kleiner Fehler im Bericht ...

    Gobberwarzen | 10:14

  3. könnte aber wegen der letztlich nicht...

    Prinzeumel | 10:13

  4. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Paule | 10:12

  5. Re: die sollen sich

    HubertHans | 10:11


  1. 09:47

  2. 09:44

  3. 07:11

  4. 18:05

  5. 16:33

  6. 16:23

  7. 16:12

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel