Abo
  • Services:

ESL One: Weltweit größtes Counter-Strike-Turnier 2015 in Köln

Im August 2015 kämpfen in Köln 16 Teams darum, wer am besten in Counter-Strike: Global Offensive ist - und um 250.000 US-Dollar. Bis zu 15.000 Zuschauer sollen in der Arena mit dabei sein können.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Sportler
E-Sportler (Bild: ESL)

Der E-Sport-Veranstalter ESL trägt am 22. und 23. August 2015 in Köln - also deutlich nach der Gamescom 2015 - das nach seinen Angaben weltweit größte Turnier mit Counter-Strike: Global Offensive aus. 16 Teams kämpfen um 250.000 US-Dollar. Anders als bei früheren Events wird das Geld diesmal nicht von der Community, sondern vom Veranstalter bereitgestellt.

Das Turnier findet in der Lanxess-Arena statt, in der sonst das Eishockeyteam der Kölner Hai den Puck jagt. Der Verkauf der rund 15.000 Tickets soll am 23. Februar 2015 über Eventim beginnen. Im Jahr 2014 fand im Rahmen der ESL One in Frankfurt ein Turnier auf Basis von Dota 2 statt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,48€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 12,99€

Nrgte 24. Feb 2015

Du bist da etwas falsch informiert. Zuerst einmal gibt es natürlich auch weiterhin...

Nrgte 23. Feb 2015

Mitte März findet jetzt erstmal die ESL Katowice statt. Ich freue mich sehr darauf. Das...

Nrgte 23. Feb 2015

+1 Ich finde übrigens CS:GO zum zuschauen etwas von interessantesten als es gibt. Ich...

Nrgte 23. Feb 2015

Wahrscheinlich wird es dafür zuerst Online Qualifier geben und dannach Offline-Qualifier...

Gimpling 23. Feb 2015

Ich habe selbst auf recht hohem Niveau Counterstrike gespielt (ESL, etliche Lanturniere...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /