Abo
  • Services:

ESBD: Verband will E-Sport offiziell zur Sportart machen

Teams wie Final Gaming und Mysterious Monkey, dazu die ESL und der BIU: In Deutschland gibt es jetzt eine Interessenvertretung für E-Sportler. Der Verband namens ESBD will neue Trainingskonzepte fördern - und langfristig auch die Teilnahme an den Olympischen Spielen.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Sport-Profis bei einer Veranstaltung der ESL
E-Sport-Profis bei einer Veranstaltung der ESL (Bild: Carlton Beener / ESL)

In Deutschland gibt es jetzt einen Verband, mit dem E-Sportler ihre Interessen bei der Politik, in Wirtschaft und Gesellschaft durchsetzen wollen. Der E-Sport-Bund Deutschland (ESBD) wurde von 14 Teams wie Final Gaming, Mysterious Monkey, Playing Ducks und Unicorns of Love sowie unter anderem vom Veranstalter Electronic Sports League (ESL) und dem Bundesverband Interaktive Unterhaltssoftware (BIU) am 26. November 2017 in Frankfurt gegründet. Auch Vertreter des Hochschulsports sind dabei.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

"Wir haben uns die Anerkennung des E-Sports als gemeinnützig sowie als Sportart zum Ziel gesetzt", so der Präsident Hans Jagow vom 1. Berliner E-Sport-Club. Damit könnte E-Sport in den Genuss staatlicher Förderung kommen, aber auch Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund werden - und so mit dafür sorgen, dass deutsche E-Sportler irgendwann einmal bei Olympischen Spielen um Medaillen kämpfen können. Derzeit gibt es Überlegungen, wonach E-Sport erstmals bei den Sommerspielen in Paris im Jahr 2024 im Programm sein könnte.

Zusätzlich will der ESBD sich um Nachwuchsförderung sowie um neue, wissenschaftlich evaluierte Trainingskonzepte und die "Durchsetzung des Fair-Plays" kümmern - was vor allem den Kampf gegen Webbetrug und Doping bedeutet. Außerdem sind eigene Ligen geplant sowie die Teilnahme mit Nationalmannschafen an internationalen Wettbewerben.

E-Sport boomt derzeit: Im Jahr 2016 gab es weltweit 323 Millionen Fans, die sich regelmäßig Turniere angesehen haben. Der globale Umsatz der Branche soll laut dem Marktforschungsunternehmen Statista von 493 Millionen US-Dollar im Jahr 2016 auf 1,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 wachsen, davon sollen auf den deutschen Markt rund 130 Millionen US-Dollar entfallen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. 4,25€
  3. (u. a. Outlander, House of Cards)

teenriot* 28. Nov 2017

E-Sport bei Olympia würde beideuten das es dort 2,3 Spiele gibt und der Rest hinten...

supersam87 28. Nov 2017

Das Thema Spieleauswahl wäre spannend. Wird dann die nächsten 100 Jahre Starcraft 2...

supersam87 28. Nov 2017

Wird auch Zeit! Bei Giga Games liefen die ersten eSports Übertragungen schon Anno 2001 ;)

Dwalinn 28. Nov 2017

Da hast du vollkommen recht! Mir ging es auch nur um den Sportlichen Wettbewerb, bei...

divStar 28. Nov 2017

Nicht im Geringsten. Fußball ist ein Paradebeispiel. Lässt man die Abseitsregel außen...


Folgen Sie uns
       


Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live)

Die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek besprechen, was uns auf der Gamescom 2018 in Köln erwartet.

Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live) Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /