Abo
  • Services:
Anzeige
Der Raspberry Pi bekommt standardisierte Erweiterungsplatinen mit dem Namen Hat.
Der Raspberry Pi bekommt standardisierte Erweiterungsplatinen mit dem Namen Hat. (Bild: Raspberry Pi Foundation)

Erweiterungsplatinen: Der Raspberry Pi bekommt Hüte

Unter dem Namen Hat sollen künftig Erweiterungsplatinen für den Raspberry Pi standardisiert werden. Mit jeweils einem eigenen Eeprom soll vor allem die Einbindung in das Betriebssystem erleichtert werden.

Anzeige

Bei Arduinos heißen sie Shields und beim Beagleboard Capes. Beim Raspberry Pi werden sie jetzt Hats genannt. Hat steht für Hardware Attached on Top und beschreibt standardisierte Erweiterungsplatinen für den kleinen Rechner in der neuen Version B+. Jeder Hat soll sein eigenes Eeprom erhalten, das über I2C vom Betriebssystem angesprochen werden kann.

Aus dem Eeprom kann das Betriebssystem die Zuordnung der GPIO-Pins sowie weitere Hardware-Informationen als Device-Tree für Linux auslesen und dann entsprechende Treiber automatisch laden. Viele der bisherigen Hardware-Erweiterungen müssten manuell konfiguriert und Treiber dazu an der Kommandozeile geladen werden, was Einsteigern nicht immer leicht falle, schreibt das Projekt-Team.

Standardgröße

Außerdem gibt eine standardisierte Größe von 65 x 56 mm samt vier Löchern für Schrauben, mit denen die Hats an dem Raspberry Pi B+ befestigt werden können. Die Hats werden über eine Buchsenleiste über die 40-polige GPIO-Schnittstelle mit dem Raspberry Pi verbunden. Auf dem Hat können Entwickler dann beliebige Komponenten verbauen oder weitere Hardware durchschleifen.

Zwingend für Hardware-Entwickler ist die Hat-Spezifikation nicht, schreibt das Team. Während Hats nicht auf den bisherigen Versionen A und B des Raspberry Pi laufen, sollen aktuelle Hardware-Erweiterungen aber auf Version B+ des Minirechners weiterhin funktionieren. Nur wenn die Spezifikationen eingehalten werden, darf eine Erweiterung die Bezeichnung Hat tragen. Für die benötigten Steckverbinder hat die Raspberry Pi Foundationen einen Rabatt bei einem Distributor ausgehandelt. Die Spezifikationen sind auf Github nachzulesen.


eye home zur Startseite
elgooG 04. Aug 2014

Ja, schon alleine deswegen würde eine Standardisierung einen erheblichen Vorteil...

savejeff 02. Aug 2014

is einfach so.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. IT Services mpsna GmbH, Herten
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  4. AKDB, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)
  2. 17,82€+ 3€ Versand
  3. 24,04€

Folgen Sie uns
       


  1. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  2. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  3. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  4. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  5. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  6. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  7. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  8. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  9. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  10. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Security Nest stellt komplette Alarmanlage vor
  2. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  3. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

  1. Bleiben denn die ganzen Dienste wie foodora?

    Analysator | 16:02

  2. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt...

    azeu | 15:59

  3. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    Melkor | 15:58

  4. Dagegen! [solution inside]

    Buddhisto | 15:56

  5. Wir ueberlegen seit langem den Kauf

    mrgenie | 15:55


  1. 15:18

  2. 13:34

  3. 12:03

  4. 10:56

  5. 15:37

  6. 15:08

  7. 14:28

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel