Erweiterung: "Verbotenes Filmmaterial" für Resident Evil 7 erhältlich

Wer noch nicht genug von der Familie Baker hat, kann in den Erweiterungen Verbotenes Filmmaterial für Resident Evil 7 erneut durch das Horrorhaus streifen. Das erste der beiden Add-ons ist nun für die Playstation 4 erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus den Erweiterungen für Resident Evil 7.
Szene aus den Erweiterungen für Resident Evil 7. (Bild: Capcom)

Capcom hat die Erweiterung Verbotenes Filmmaterial 1 für die Playstation 4 als Download zum Preis von rund 10 Euro veröffentlicht. Am 14. Februar 2017 folgt ein zweites Add-on mit der "2" im Namen; beide sind dann ab dem 21. Februar 2017 auch für die Windows- und Xbox-One-Fassung des Horrorspiels erhältlich.

In beiden Erweiterungen ist der Spieler erneut im Anwesen der Familie Baker aus dem Hauptspiel unterwegs. In Verbotenes Filmmaterial 1 muss der Spieler im Modus Schlafzimmer aus einem verschlossenen Raum fliehen, ohne dass Marguerite ihn erwischt. In Albtraum muss er gegen immer neue Gegnerwellen kämpfen und bis zum Morgengrauen überleben.

Mit dem besonders schwierigen Modus "Ethan muss sterben" gibt es außerdem ein von Videobändern und Hauptstory unabhängigen Horrorabstecher - übrigens ohne Unterstützung für Playstation VR.

Verbotenes Filmmaterial 2 soll eine Art Glückspiel bieten, in dem man mit Lucas Baker um Gliedmaßen kämpft. Im Modus "Töchter" soll der Spieler hingegen die Familie Baker vor den Ereignissen aus Resident Evil 7 kennenlernen. In "Jacks 55. Geburtstag" wiederum geht um ein morbides Grusel-Festessen - ebenfalls ohne Unterstützung von Playstation VR.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Garius 02. Feb 2017

Wirst du als Fan der Serie auf jeden Fall haben. Ist das dein erstes Resident Evil, dann...

Garius 02. Feb 2017

Ich will auch, ich will auch! Was immer wieder im Uncanny Valley endet, wenn man Gegner...

Garius 31. Jan 2017

Wage ich aus Erfahrung zu bezweifeln. Was ich viel trauriger finde ist der Inhalt des...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  3. Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
    Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
    Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

    Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
    Ein Test von Leo Dessani

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /