Abo
  • Services:
Anzeige
iOS 8 und OS X 10.10 sollen nicht gemeinsam erscheinen.
iOS 8 und OS X 10.10 sollen nicht gemeinsam erscheinen. (Bild: Apple)

Erstmal keine Integration: iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

Apple versucht, zwischen iOS 8 und OS X 10.10 alias Yosemite eine enge Verzahnung herzustellen, damit man nahtlos zwischen beiden Systemen arbeiten kann. Doch nun sollen die Betriebssysteme gar nicht parallel erscheinen. Wer die Beta von Yosemite ausprobieren will, kann sie nun beziehen.

Anzeige

Nach einem Bericht der Website 9to5Mac, die sich auf ihre eigenen, internen Quellen bei Apple beruft, sollen OS X 10.10 und iOS 8 nicht zum gleichen Zeitpunkt, sondern deutlich versetzt auf den Markt kommen.

iOS 8 soll demnach schon im September 2014 erscheinen - passend zum iPhone 6. Yosemite hingegen wird den Informationen von 9to5Mac zufolge erst einen Monat später im Oktober erscheinen. Das war bei den letzten großen Updates des Desktop- und Smartphone-Betriebssystems allerdings nicht anders. Doch diesmal dürfte das schmerzlicher sein, da Apple mit Continuity eine enge Verzahnung zwischen den Systemwelten einführt.

Apple verspricht für OS X 10.10 und iOS 8 eine Funktion für den nahtlosen Wechsel zwischen den Geräten des Anwenders. Damit kann zum Beispiel eine E-Mail, die auf dem Mac begonnen wurde, direkt am iPhone vollendet und abgeschickt werden. Diese Funktion nennt Apple Handoff. Sie funktioniert nicht nur mit E-Mails, sondern auch mit Safari, Pages, Numbers, Keynote, Maps, Messages, Reminders, dem Kalender und den Kontakten. Und natürlich können App-Entwickler die Handoff-Funktion auch in ihre Anwendungen für OS X und iOS integrieren.

Auch das Annehmen und Auflegen von Handy-Telefonanrufen mit dem Mac ist eine Continuity-Funktion. Insofern wäre es enttäuschend für iPhone 6 Benutzer und alle, die iOS 8 aufspielen, wenn sie viele neue Funktionen erst einmal gar nicht nutzen könnten.

OS X 10.10 sowie iOS 8 sind als kostenlose Updates geplant. Eine Anmeldung zur öffentlichen Beta von Yosemite ist jetzt online bei Apple möglich. Ab dem morgigen 24. Juli erhalten diejenigen, die sich bis dahin angemeldet haben, von Apple einen Hinweis zum Download.


eye home zur Startseite
zettifour 24. Jul 2014

Apple läßt das von Akamai machen. Ist wohl einer der größten, und selbst die haben bei...

Netspy 23. Jul 2014

Die Wortwahl bei Golem ist schon manchmal sehr merkwürdig. Außerdem glaube ich sowieso...

Themenzersetzer 23. Jul 2014

rly? Nie gehabt diese Funktion, und jetzt noch 4 Wochen mehr drauf zu warten ist...

vulkman 23. Jul 2014

Das ist auch erst mit iOS 7.0.3 gekommen, obwohl es bei Mavericks schon drin war, also...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. IRIS Telecommunication GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-67%) 6,66€
  2. 649,00€
  3. 20,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Lenovo

    Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  2. Jobmesse Berlin

    Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

  3. Ransomware

    Locky kehrt erneut zurück

  4. Sammelklage gegen We-Vibe

    Vibratorhersteller zahlt Entschädigung in Millionenhöhe

  5. Kartendienst

    Google führt Frage-Antwort-Sektion bei Maps ein

  6. Ford-Patent

    Autonome Autos sollen abnehmbare Lenkräder bekommen

  7. Elektroauto

    Lina kann kompostiert werden

  8. Radeon RX Vega 56 im Test

    AMD positioniert sich in der Mitte

  9. The Patent Scam

    X-Plane-Macher veröffentlicht Film über Patenttrolle

  10. Uncharted The Lost Legacy im Test

    Abenteuer mit voller Frauenpower



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Ursache - nicht korrekt arbeitende Patentämter

    mziegler | 11:43

  2. Re: Erst Deutsche Kommerzliga? Nein, danke...

    redrat | 11:43

  3. Re: Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    logged_in | 11:42

  4. Re: nur so geht das :-)

    Dino13 | 11:41

  5. Re: Wer es auf die Spitze treiben will: dactyl...

    wraith | 11:41


  1. 11:45

  2. 11:40

  3. 11:33

  4. 11:04

  5. 10:51

  6. 10:36

  7. 10:21

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel