Abo
  • IT-Karriere:

Erstes iPhone mit 5G: Apple will abwarten

In besonders teuren Smartphones steckt nicht immer aktuelle Technik. Diese Erfahrung werden iPhone-Käufer demnächst machen. Apple will erst einmal abwarten, bis es ein erstes iPhone mit 5G-Technik auf den Markt bringt.

Artikel veröffentlicht am ,
Bis Käufer das erste iPhone mit 5G-Technik kaufen können, dauert es noch.
Bis Käufer das erste iPhone mit 5G-Technik kaufen können, dauert es noch. (Bild: Anthony Wallace/AFP/Getty Images)

Auf 5G müssen iPhone-Kunden deutlich länger warten als Android-Kunden. Während sich alle großen Hersteller aus dem Android-Bereich darauf vorbereiten, kommendes Jahr erste 5G-fähige Geräte auf den Markt zu bringen, will Apple abwarten. Frühestens 2020 soll ein erstes iPhone-Modell mit 5G-Unterstützung auf den Markt kommen, berichtet Bloomberg mit Verweis auf Personen, die mit Apples Plänen vertraut sind. Wann genau ein erstes 5G-iPhone erscheinen wird, ist ungewiss. Die Quelle spricht davon, dass Apple "frühestens 2020" 5G-Technik in seinen Smartphones verwenden werde.

Stellenmarkt
  1. Optimol Instruments Prüftechnik GmbH, München
  2. Haufe Group, Bielefeld

Auch in der Vergangenheit war Apple Schlusslicht, wenn es darum ging, moderne Mobilfunktechnik in seine Geräte einzubauen. Das erste iPhone begnügte sich noch mit Edge, während die Konkurrenz längst 3G-Technik unterstützt hat - parallel zu Edge. Das gleiche Bild ergab sich mit der Einführung der 4G-Technik: Die Konkurrenz setzte bereits längst darauf, während Apple noch 3G-Technik genutzt hatte. Auch hier mussten Apple-Kunden also warten, bis sie aktuelle Mobilfunktechnik verwenden konnten, die für die Konkurrenz längst zur Selbstverständlichkeit geworden war.

Das Zögern Apples bei der Markteinführung eines 5G-Smartphones kann sich negativ auf die Verkaufszahlen und Marktanteile von Apple auswirken, wenn iPhone-Kunden nicht auf Apple warten wollen, sondern lieber zu einem Android-Smartphone greifen, um den modernen 5G-Standard nutzen zu können. Dieser verspricht höhere Bandbreiten und damit schnelleres mobiles Surfen im Internet.

Apple und Qualcomm zerstritten

Der Konflikt zwischen Apple und Qualcomm könnte hier auch eine Rolle spielen. Denn nach einem Rechtsstreit hat Apple die Qualcomm-Zusammenarbeit im Sommer 2018 beendet und setzt bei iPhones auf Intel-Chips. Aber Intel ist noch nicht so weit, dass bereits passende 5G-Modem-Chips angeboten werden können, so dass Apple hier warten muss. Das Nachsehen haben die Kunden, die aufgrund der Streitigkeiten zwischen den beiden Lagern warten müssen.

Apple wollte den Bericht auf Nachfrage nicht kommentieren. Bisher hat Apple offiziell keine Angaben dazu gemacht, wann ein erstes 5G-iPhone zu erwarten ist. Üblicherweise stellt Apple neue iPhones im September vor, so dass es Ende 2020 werden dürfte, bis erste Geräte auf den Markt kommen. Wenn Apple sogar bis 2021 abwartet, würde das 5G-Smartphone erst Ende des Jahres erscheinen. Dann hätte die Android-Konkurrenz einen noch größeren zeitlichen Vorsprung.

Auch zu diesem Thema:



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (-50%) 2,50€
  3. 17,99€

0xDEADC0DE 05. Dez 2018

Ich muss nicht warten, ich kaufe wenn mein Gerät ausgetauscht werden muss. ;) Wenn es...

0xDEADC0DE 05. Dez 2018

Wenn man sich ein Gerät kauft, dass nur Netze auf 5G-Basis kann, dann ist das natürlich...

Peter Brülls 04. Dez 2018

Das Argument kenne ich noch von damals, von Leuten die mir ungefragt erzählt haben, dass...

qq1 04. Dez 2018

Ich dachte immer in apples produkten steckte allerneuste technik. Konnte ich daraus...

Caique2001 04. Dez 2018

Bei LTE gibt es genügend Bereiche, wo die Alternative nicht 3G sondern Edge oder GPRS...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

    •  /