Erster Entwurf: Was ist Do Not Track?

Das W3C hat einen ersten Entwurf für einen Do-Not-Track-Standard veröffentlicht. Neben der technischen Spezifikation "Tracking Preference Expression" (DNT) gibt es ein zweites Dokument, in dem das W3C definiert, was mit Do Not Track eigentlich gemeint ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Do Not Track in Firefox
Do Not Track in Firefox (Bild: Screenshot Golem.de)

Die Idee hinter "Do Not Track" ist simpel: Mit dem HTTP-Header "DNT:1" können Nutzer Webseiten und Werbeanbietern signalisieren, dass sie nicht getrackt werden wollen. Bei der Umsetzung von DNT aber stellen sich viele Fragen. Diese versucht das W3C mit zwei Standards zu klären, die jetzt in Form erster Entwürfe veröffentlicht wurden.

Stellenmarkt
  1. Datenbank-Entwickler (m/w/d)
    DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg (Luxemburg)
  2. IT-Techniker - Technischer Support & Service (m/w/d)
    JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg
Detailsuche

Während die technische Spezifikation Tracking Preference Expression (DNT) schon recht weit wirkt, enthält der mit Tracking Compliance and Scope überschriebene Entwurf noch viele Streitpunkte oder offene Fragen. Auch wenn in der zuständigen Arbeitsgruppe grundsätzlich ein Konsens über das Ziel besteht, so gibt es doch unterschiedliche Auffassungen, wie dieses am besten im Standard zu formulieren ist.

Das beginnt schon bei der Definition des Begriffs "Party", der in Bezug auf "First-Party-Cookies" und "Third-Party-Cookies" eine Rolle spielt, und setzt sich bei der Definition von "Service Provider/Outsourcer" fort.

Denn aus Sicht der Spezifikation ist es ein großer Unterschied, wie eine Website einen Nutzer mit Do Not Track zu behandeln hat und wie Drittanbieter, deren Inhalte dort eingebunden sind, damit umzugehen haben. Die Website selbst darf als First-Party durchaus Tracking verwenden, Third-Party-Anbieter grundsätzlich nicht. Und die First-Party darf auch keine für Tracking geeigneten Daten an Third-Party-Anbieter weitergeben.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Wie aber sind Dienstleister zu behandeln, die im Auftrag eines First-Party-Anbieters agieren? Der aktuelle Konsens scheint dahin zu gehen, dass solche Anbieter wie First-Party-Anbieter zu behandeln sind, vorausgesetzt, sie stellen sicher, dass die aufgezeichneten Daten nicht über mehrere Mandanten hinweg aggregiert werden und dies vertraglich geregelt ist.

Ebenfalls mehrere Vorschläge bestehen für den Umgang mit "Unlinkable Data". Dabei geht es um die Frage, wann Daten als anonymisiert zu betrachten sind. Grundsätzlich geht es darum, dass die Anbieter dafür sorgen sollen, dass weder sie noch ihre Partner aufgezeichnete Daten bestimmten Nutzern, User-Agents oder Geräten zuordnen. Die Frage ist aber, wie hoch die Anforderungen dafür sein sollen: Reicht es, wenn ein Anbieter garantiert, dies nicht zu tun oder muss er nachweisen, dass ein geübter Analyst nicht in der Lage wäre, die Daten wieder Nutzern zuzuordnen.

Nachdem mittlerweile alle großen Browserhersteller angekündigt haben, DNT zu unterstützen, könnte der Ansatz es schaffen, zu einem Industriestandard zu werden. Vorteile für Nutzer bietet DNT aber nur dann, wenn sich auch die Unternehmen, die Tracking betreiben, an DNT halten. Und das wird nur dann der Fall sein, wenn Tracking weiterhin möglich bleibt und nicht standardmäßig unterbunden wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

maerchen 05. Okt 2012

Einfache Lösung: Einfach nicht mehr auf den kostenlosen Angeboten von wem auch immer...

YoungManKlaus 04. Okt 2012

Naja, kommt dein Briefkasten mit so nem Sticker per default daher? Da würd sich die...

muh3 04. Okt 2012

das W3C gibt nur recommendations raus. Standards können nur von entsprechenden...

volkerswelt 04. Okt 2012

Was ist so schwer dran, an DO NOT TRACK zu verstehen? Es soll NICHT getrackt werden! Und...

Anonymer Nutzer 04. Okt 2012

Nicht ganz richtig, DNT zielt mehrauf die serverseitigen Trackingmechanismen ( Forum mit...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /