Abo
  • Services:
Anzeige
Windows-10-Update macht Probleme.
Windows-10-Update macht Probleme. (Bild: Screenshot Golem.de)

Erste Probleme mit Zwangsupdates: Windows-10-Patch bockt

Windows-10-Update macht Probleme.
Windows-10-Update macht Probleme. (Bild: Screenshot Golem.de)

Ein erstes Update für Windows 10 macht Probleme. Viele Nutzer von Windows 10 erhalten Updates verpflichtend und können diese nicht umgehen. Die damit einhergehenden Schwierigkeiten haben bereits begonnen.

Anzeige

Es hat nicht lange gedauert, bis Microsoft ein Update für Windows 10 veröffentlicht hat, das zumindest bei einigen Anwendern Probleme macht. Derzeit plagen sich einige Windows-10-Nutzer damit herum, dass sich das Update mit der Kennnummer KB3081424 nicht installieren lässt. Dabei wird das Update immer wieder von neuem installiert, ohne dass die Installation erfolgreich abgeschlossen werden kann.

Kein Ausbruch aus Update-Schleife vorgesehen

Der Anwender sieht sich also mit einer Art Installationsschleife konfrontiert. Er kann den betreffenden Windows-10-Computer zwar auch ohne das Update weiterhin verwenden. Aber immer wieder versucht das Betriebssystem, das nicht zu installierende Update einzuspielen. Für den Anwender ist keine Möglichkeit vorgesehen, die fehlerhafte Installation aus den Update-Routinen auszuschließen.

Seit Mitte vergangener Woche beklagen sich einige Anwender von Windows 10 in einem Microsoft-Forum darüber, dass besagtes Update bei der Installation mit einer Fehlermeldung abbricht. Bisher gibt es vom Hersteller noch keine Lösung. Der Patch wird unverändert über Windows-Update angeboten. Derzeit sind zwei Kniffe bekannt, wie sich das Update doch einspielen lässt.

Manuelle Installation des Updates könnte helfen

Zum einen können Betroffene versuchen, den Patch abseits von Windows Update manuell einzuspielen. Den Patch gibt es zum Direktdownload für x86- und x64-Systeme. Einige Anwender berichten, dass sie das Update auf diesem Wege einspielen und so die Probleme damit beseitigen konnten.

Der andere Weg ist deutlich komplizierter und fehleranfälliger, denn dazu müssen gezielt bestimmte Einträge in der Registry gelöscht werden. Zuvor ist es ratsam, ein Backup der Registry anzulegen. Denn Anwender müssen ungültige Einträge zu nicht existierenden Windows-Konten finden. Diese ungültigen Einträge müssen dann entfernt werden. Danach ließ sich das Update bei einigen Betroffenen anstandslos installieren. Eine genaue Beschreibung liefern Nutzer im entsprechenden Microsoft-Forum.

Windows-10-Updates müssen ordentlicher geprüft werden

Microsoft sollte seine internen Prüfroutinen für Windows-10-Updates deutlich verbessern. Ansonsten werden sich solche Probleme schon bald häufen, weil viele Windows-10-Anwender keine Möglichkeit haben, problematische Updates auszulassen.

Nachtrag vom 12. August 2015, 8:08 Uhr

Microsoft hat einen weiteren Patch für Windows 10 unter der Kennnummer KB3081436 veröffentlicht. Dieser soll die Probleme beseitigen, die beim Versuch aufgetreten sind, den Patch KB3081424 aufzuspielen, erfuhr Mashable von Microsoft.


eye home zur Startseite
Lalande 20. Aug 2015

Also Nokias Symbian Series30 war einfach perfekt, und ich habe es benutzt bis die...

SoniX 14. Aug 2015

Es wurden eh nur Briefe drauf geschrieben und ausgedruckt. :-) Und soo schlimm wie...

packansack 13. Aug 2015

Ich nehms zurueck, die Anleitung funktioniert nich :/ Die drei Updates loeschen, Windows...

exxo 13. Aug 2015

Das ist so nicht ganz richtig. Für Fehler werden Meldungen definiert. wenn für einen...

Anonymer Nutzer 13. Aug 2015

Richtig! Microsoft gibt viele Monate zuvor schon Versionen aus wo Treiber Entwickler...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Ratbacher GmbH, Coburg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ - Release 19.10.
  2. 1,49€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    My1 | 00:48

  2. Re: Wahlkampf von Flüchtlingspolitik geprägt und...

    Niaxa | 00:45

  3. Genau das ist jetzt ein Problem

    cicero | 00:45

  4. Re: Was ihnen Golem unterschlägt

    NopeNopeNope | 00:40

  5. Re: Breitbandatlas & Afd hochburgen

    Niaxa | 00:39


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel