Abo
  • Services:

Erste Chips verschickt: TSMC statt Samsung fertigt Apples A8

Der Auftragsfertiger TSMC soll die erste Charge von Apples A8-SoCs ausgeliefert haben. Die neuen Chips werden im 20-Nanometer-Verfahren gefertigt, die Vorgänger basieren auf Samsungs 28-Nanometer-Technik.

Artikel veröffentlicht am ,
Der A7 wird von Samsung in 28 nm produziert.
Der A7 wird von Samsung in 28 nm produziert. (Bild: iFixit)

Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge hat Auftragsfertiger TSMC mit der Auslieferung von Mikroprozessoren an Apple begonnen, vermutlich ist damit das A8-SoC gemeint. Die Systems on a Chip werden damit wie erwartet im 20-Nanometer-Prozess bei der Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. produziert, die Fertigung soll bereits im ersten Quartal 2014 gestartet sein.

Stellenmarkt
  1. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  2. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren

Damit wechselt Apple erstmals den Fertiger, die bisherigen SoCs wurden von Samsung im 28-Nanometer-Verfahren hergestellt. Auch künftig möchte Cupertino eng mit TSMC zusammenarbeiten, 2015 soll der taiwanische Auftragsfertiger ebenfalls SoCs für Apple produzieren. Samsung liefert laut dem Wall Street Journal weiter Chips, vermutlich für ältere iPhones und iPads.

Dem Bericht zufolge hatte TSMC im vergangenen Jahr Hunderte Ingenieure zu Apple nach Cupertino geschickt. So sollte sichergestellt werden, dass die SoCs des "sehr pingeligen" Kunden dessen Qualitätsansprüchen genügten. Die Produktion startete im ersten Quartal 2014, die Auslieferung erfolgte im zweiten - das spricht für die Vorstellung neuer Geräte im Herbst.

Samsung soll gemeinsam mit Globalfoundries als Produzent des für 2015 erwarteten Apple A9 in Frage kommen, sogar Intel - das sich immer stärker als Foundry präsentiert - ist im Gespräch.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,95€
  2. 8,49€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
    Verschlüsselung
    Ärger für die PGP-Keyserver

    Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
    2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

    Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter
    Leistungsschutzrecht
    Das Lügen geht weiter

    Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Urheberrechtsreform Was das Internet nicht vergessen sollte
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

      •  /