• IT-Karriere:
  • Services:

Erste Bilder: Google Glass 2 mit Ohrstöpsel

Google hat angekündigt, seine Datenbrille noch vor dem Verkaufsstart in einer zweiten Version an die Tester zu verteilen, nun wurden Bilder des neuen Modells veröffentlicht. Wichtigstes Unterscheidungsmerkmal ist der Monokopfhörer, der anstelle des Knochenschallmoduls verwendet wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Glass 2
Google Glass 2 (Bild: Google)

Googles Datenbrille ist noch nicht einmal im regulären Handel erhältlich, da erscheint schon der Nachfolger. Die neu veröffentlichten Bilder zeigen eine Änderung, die das klare Design etwas aufweicht. Ein Mono-In-Ear-Kopfhörer befindet sich am Brillenbügel und kann ins Ohr gesteckt werden. Das mag die Tonqualität erhöhen, sieht aber nicht so schick aus wie das nicht erkennbare Modul, das per Knochenleitung den Ton übertrug.

  • Google Glass 2 (Bild: Google)
  • Google Glass 2 (Bild: Google)
Google Glass 2 (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V., München

Der Kopfhörer ist in den Brillenbügel nur eingesteckt und kann bei Bedarf auch abgenommen werden. Zum Musikhören dürfte diese Bauweise aber eher ungeeignet sein, so dass die Träger von Google Glass 2 dann zwischen normalen Kopfhörern und dem Mono-Modell der Brille wechseln müssten, wenn sie auf die Musikberieselung nicht verzichten wollen.

Darüber hinaus soll Google Glass 2 nun von Brillenträgern genutzt und mit Korrekturgläsern ausgerüstet werden können. Genauere Angaben dazu machte Google allerdings nicht und beantwortete damit auch die Frage nicht, ob der Technikteil der Brille an bereits vorhandene Brillengestelle angehängt werden kann. Dennoch dürfte diese Möglichkeit den Kundenkreis deutlich erweitern. Fehlsichtige müssen bisher Kontaktlinsen tragen, wenn sie Googles Datenbrille verwenden wollen.

Die neue Version ist ein Umtauschmodell. Wer also die erste Version der Brille besitzt, erhält die neue Brille im Austausch. Welche Kosten dabei anfallen, ist noch nicht bekannt. Der Testerkreis soll ebenfalls erweitert werden. Jeder Teilnehmer des Testprogramms kann künftig drei Freunde oder Bekannte einladen, die dann ihre Brille ebenfalls für 1.500 US-Dollar bestellen dürfen.

Wann Google Glass auf den regulären Markt kommt, ist weiterhin unbekannt. Zuletzt wurde ein Verkaufsstart im Jahr 2014 avisiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

Noob1.0 31. Okt 2013

Sieht aber deutlich besser als das jetzige aus ..

elgooG 30. Okt 2013

Ist auch besser so, denn ich denke mal, dass der größte Teil der potenziellen Kunden...

Kasabian 30. Okt 2013

vor der US-Botschaft zustehen ;D

Chronos 30. Okt 2013

http://mry.tumblr.com/post/56158551908/what-google-glass-means-for-a-half-deaf-person...

nykiel.marek 30. Okt 2013

Musst du auch nicht, du kannst anstöpseln was dir gefällt, denke ich :) LG, MN


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

    •  /