Abo
  • Services:

Error 56: iOS 9.3.2 macht iPad Pro 9,7 Zoll unbrauchbar

Kaum ist es da, schon macht es Probleme: Das Update auf ​iOS 9.3.2 hat zahlreichen Berichten zufolge das iPad Pro 9,7 Zoll lahmgelegt. Von der Installation kann derzeit nur abgeraten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Defektes iPad Pro 9,7 Zoll
Defektes iPad Pro 9,7 Zoll (Bild: Ivan Morote/Twitter)

Kurz nach Apples Veröffentlichung von iOS 9.3.2 am 16. Mai 2016 häufen sich in Anwenderforen und auf Twitter bereits Hinweise darauf, dass es in einigen Fällen gravierende Probleme mit dem Betriebssystemupdate gebe. Besitzer des kleinen iPad Pro mit 9,7 Zoll großem Bildschirm haben nach der Installation festgestellt, dass ihr System nicht mehr bootet.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. NCP engineering GmbH, Nürnberg

Die betroffenen Anwender sehen einen Error 56 auf dem Bildschirm des iPad Pro und werden aufgefordert, ihre Geräte an den Rechner anzuschließen und mit iTunes zurückzusetzen. Leider funktioniert die Restore-Prozedur nach Angaben der Nutzer nicht.

In Apples Supportdatenbank wird der Error 56 mit einem Hardware-Fehler verbunden. Die Anwender werden aufgefordert, die neue Version von iTunes zu installieren und zweimal zu versuchen, einen Restore durchzuführen. Wenn das nicht klappe, müsse der Apple-Kundendienst verständigt werden.

Vermutlich wird Apple in den kommenden Tagen ein Update von iOS 9.3.2 veröffentlichen, mit dem das Problem gelöst wird.

Erst im Februar 2016 hatte Apple mit einem ähnlichen Problem zu tun, das beim Austausch des Touch-ID-Fingerabdrucksensors durch unautorisierte Komponenten entstand. Nach dem Aufspielen eines Updates erschien Error 53 und das Gerät ließ sich nicht mehr in Betrieb nehmen. Mit iOS 9.2.1 wurden die durch den Error 53 unbrauchbar gemachten Geräte wieder aktiviert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 18,99€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 99,00€ (bei otto.de)
  3. 54,99€
  4. GRATIS

greytux 18. Mai 2016

Du darfst gerne schon heute darüber nachdenken. Nicht schlimm.

Nikolai 18. Mai 2016

Das würde weder im Start-Beitrag noch in meinem (auf den du geantwortet hast...

hmuellers 17. Mai 2016

Möglicher Grund, warum das iPad Pro 9.7 hängt: http://forums.macrumors.com/threads/ios-9...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den Vorgängermodellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    •  /