Abo
  • IT-Karriere:

Error 56: iOS 9.3.2 macht iPad Pro 9,7 Zoll unbrauchbar

Kaum ist es da, schon macht es Probleme: Das Update auf ​iOS 9.3.2 hat zahlreichen Berichten zufolge das iPad Pro 9,7 Zoll lahmgelegt. Von der Installation kann derzeit nur abgeraten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Defektes iPad Pro 9,7 Zoll
Defektes iPad Pro 9,7 Zoll (Bild: Ivan Morote/Twitter)

Kurz nach Apples Veröffentlichung von iOS 9.3.2 am 16. Mai 2016 häufen sich in Anwenderforen und auf Twitter bereits Hinweise darauf, dass es in einigen Fällen gravierende Probleme mit dem Betriebssystemupdate gebe. Besitzer des kleinen iPad Pro mit 9,7 Zoll großem Bildschirm haben nach der Installation festgestellt, dass ihr System nicht mehr bootet.

Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Eschborn
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Die betroffenen Anwender sehen einen Error 56 auf dem Bildschirm des iPad Pro und werden aufgefordert, ihre Geräte an den Rechner anzuschließen und mit iTunes zurückzusetzen. Leider funktioniert die Restore-Prozedur nach Angaben der Nutzer nicht.

In Apples Supportdatenbank wird der Error 56 mit einem Hardware-Fehler verbunden. Die Anwender werden aufgefordert, die neue Version von iTunes zu installieren und zweimal zu versuchen, einen Restore durchzuführen. Wenn das nicht klappe, müsse der Apple-Kundendienst verständigt werden.

Vermutlich wird Apple in den kommenden Tagen ein Update von iOS 9.3.2 veröffentlichen, mit dem das Problem gelöst wird.

Erst im Februar 2016 hatte Apple mit einem ähnlichen Problem zu tun, das beim Austausch des Touch-ID-Fingerabdrucksensors durch unautorisierte Komponenten entstand. Nach dem Aufspielen eines Updates erschien Error 53 und das Gerät ließ sich nicht mehr in Betrieb nehmen. Mit iOS 9.2.1 wurden die durch den Error 53 unbrauchbar gemachten Geräte wieder aktiviert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)

greytux 18. Mai 2016

Du darfst gerne schon heute darüber nachdenken. Nicht schlimm.

Nikolai 18. Mai 2016

Das würde weder im Start-Beitrag noch in meinem (auf den du geantwortet hast...

hmuellers 17. Mai 2016

Möglicher Grund, warum das iPad Pro 9.7 hängt: http://forums.macrumors.com/threads/ios-9...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

      •  /