Abo
  • Services:

Error 418: NPM liefert Fehler "Ich bin eine Teekanne" und bricht ab

Unter bestimmten Umständen lieferten die NPM-Registry ihren Nutzern den HTTP Statuscode 418 "I am a Teapot". Der zugrundeliegende Fehler für diese wenig hilfreiche Nachricht ist schnell behoben worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Teekanne erfreut sich als Fehlercode in der Community großer Beliebtheit.
Die Teekanne erfreut sich als Fehlercode in der Community großer Beliebtheit. (Bild: mendhak, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Über mehrere Stunden lieferte die Registry des Node.js-Paketdienstes NPM ihren Nutzern unter bestimmten Umständen den eigentlich als Scherz gedachten HTTP Statuscode 418 "I am a Teapot", also "Ich bin eine Teekanne". Der Dienst konnte zudem nicht wie vorgesehen genutzt werden, wie aus dem Fehlerbericht bei Github hervorgeht, bei dem sich sehr viele betroffene Nutzer zu Wort gemeldet haben. Die Probleme scheinen inzwischen behoben zu sein.

Stellenmarkt
  1. Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Der Erklärung zufolge ist der Fehler aufgetreten, wenn die Portnummer 443 an den Host-Header angehängt worden ist und der Zugriff auf die NPM-Registry nicht direkt, sondern über einen Proxy-Dienst erfolgte. Diese Umstände wiederum scheinen den Server-Dienst der NPM-Registry derart verwirrt zu haben, dass dieser schlicht mit dem erwähnten HTTP Statuscode 418 geantwortet hat.

Auf Grund des detaillierten Fehlerberichts und der Analyse eines Nutzers konnte der Fehler schnell behoben werden. Die genauen Ursachen, warum die NPM-Registry auf diese Art und Weise reagiert hat, ist derzeit aber nicht bekannt. Auch stellt sich die Frage, warum die Betreiber der NPM-Registry den HTTP Statuscode 418 überhaupt umgesetzt haben, denn eine sinnvolle Hilfe lässt sich damit nicht erreichen, wie der aktuelle Fall offensichtlich zeigt.

Vom Aprilscherz zum Community-Liebling

Der vor 20 Jahren als Aprilscherz eingeführte HTTP Statuscode 418 war eigentlich nie für eine ernsthafte Verwendung gedacht gewesen. Dennoch entwickelte dieser spezielle Statuscode ein Eigenleben und erfreute sich in der breiteren Entwicklercommunity offenbar großer Beliebtheit. Immerhin haben Projekte wie ASP.net, Go oder auch Node.js ihn aktiv implementiert.

Der Versuch von Mark Nottingham, dem Leiter der HTTP-Arbeitsgruppe bei der Internet Engineering Task Force (IETF), die Verwendung des Statuscodes aus den Implementierungen zu entfernen, scheiterte aber an der Community. Nottingham schlug daraufhin vor, den Statuscode offiziell zu reservieren. Durchgesetzt hat sich das aber noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 24,02€)
  2. 209€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 230,89€)
  3. 239€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 254,39€)
  4. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...

Kaliumhexacyano... 30. Mai 2018 / Themenstart

Grandios, vielen Dank!

attitudinized 30. Mai 2018 / Themenstart

Ich denke du hast den Punkt verpasst um den es geht...

mxcd 30. Mai 2018 / Themenstart

Bei einer anstrengenden OSX Installation vor vielen Jahren, als das noch neu war, bekam...

mimimi123 30. Mai 2018 / Themenstart

Heißt, der Server ist abgeraucht? :))

mimimi123 30. Mai 2018 / Themenstart

Das lasse ich prüfen! Wer hat das Rundschreiben bekommen?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /