Abo
  • Services:
Anzeige
iMac-Reparatur im Jahr 2011
iMac-Reparatur im Jahr 2011 (Bild: Raheb Homavandi/Reuters)

ERROR 1830: Versicherte zahlen bei Computerreparatur erheblich mehr

iMac-Reparatur im Jahr 2011
iMac-Reparatur im Jahr 2011 (Bild: Raheb Homavandi/Reuters)

In einem breiten Feldtest wurde nachgewiesen, dass bei der Computerreparatur betrogen wird, sobald der Kunde einen Versicherungsschutz besitzt. Die Rechnungen fallen um 80 Prozent höher aus.

Bei der Reparatur von Computern werden bei vorhandenem Versicherungsschutz überhöhte Rechnungen geschrieben. Das ergab ein Feldexperiment von Rudolf Kerschbamer von der Universität Innsbruck und Daniel Neururer vom Institut für Wirtschaftstheorie, -politik und -geschichte gemeinsam mit Matthias Sutter vom Institut für Finanzwissenschaft. Versicherte bekamen nicht benötigte Reparaturteile eingebaut und zusätzliche Arbeitszeit verrechnet.

Anzeige

"Vermuten die Experten, dass eine Versicherung die Kosten trägt, dann kommt es zur Überversorgung mit Ersatzteilen und zur Überbezahlung von Arbeitszeit", erklärte Kerschbamer. In dem Experiment wurden manipulierte Computer in 61 von 251 in Österreich registrierten Reparaturbetrieben abgegeben. "Für unsere Studie kauften wir fünf identische und perfekt laufende Computer. In jedem beschädigten wir bewusst eines der RAM-Module", erklärte Sutter. So wurde beim Booten die Fehlermeldung erzeugt: "ERROR 1830: Invalid memory configuration-power off and install a memory module to Slot-0 or the lower slot."

"Leider kenne ich mich damit überhaupt nicht aus"

Bei der Fehlerbeschreibung im Geschäft verwendeten die Wissenschaftler immer dieselbe Aussage: "Beim Starten des Computers erschien eine Fehlermeldung. Leider kenne ich mich damit überhaupt nicht aus und würde ihn gerne reparieren lassen."

Die Hälfte der Reparaturgeschäfte verließ das Team mit der Bitte um eine Rechnung, um den Betrag anschließend überweisen zu können. Die andere Hälfte baten sie um eine Rechnung, allerdings mit dem Zusatz, dass die Kosten schlussendlich von einer Versicherung gedeckt würden, sagte Kerschbamer. Dieser Halbsatz führte zur Erhöhung der Kosten.

Sutter: "Im Durchschnitt lagen in unserem Experiment die Reparaturkosten für einen Computer ohne Versicherungsschutz bei 70 Euro. Wurde der Dienstleister darüber informiert, dass eine Versicherung die Rechnung übernimmt, dann wurden im Schnitt etwa 80 Prozent mehr verrechnet." Der Bericht ist im Magazin Proceedings of National Academy of Science (PNAS) erschienen.


eye home zur Startseite
HubertHans 27. Jun 2016

Nein. Wenn ein Fachbetrieb nur einzelnde Bauteile tauscht werden die, wenn ihr Konzept...

Berner Rösti 24. Jun 2016

Schon mal daran gedacht, dass es auch einfach Menschen gibt, die selber wählen möchten...

realnobody 24. Jun 2016

Richtig, denn DU gehörst zu denen, die Ihrem Chef am Monatsende sagen: "Ach schon gut...

Lemo 24. Jun 2016

Das mit dem Familienrabatt machen viele Versicherungen überhaupt nicht mehr. Das kriegst...

Lemo 24. Jun 2016

Hier wird darüber diskutiert, ob 70¤ angemessen sind oder nicht. Ich sage: Ja - ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. SAACKE GmbH, Bremen
  3. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  2. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  3. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  4. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  5. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  6. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  7. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  8. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine

  9. Elektroauto

    Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?

  10. Prozessoren

    Neues Werk dürfte Coffee-Lake-Verfügbarkeit verbessern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: Klima

    Makakenlakai | 16:40

  2. Merkwürdiges Demokratie-Verständnis

    peter.kleibert | 16:40

  3. Re: Falsch bzgl der Wahlgänge

    HubertHans | 16:40

  4. Doh...

    jayrworthington | 16:39

  5. Re: Bei knapp 1 Million Wohnungslosen

    rldml | 16:39


  1. 16:21

  2. 15:59

  3. 15:28

  4. 15:00

  5. 13:46

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel