Abo
  • Services:
Anzeige
Ein neuer Erpressungstrojaner verschlüsselt von Erpressungstrojanern verschlüsselte Dateien.
Ein neuer Erpressungstrojaner verschlüsselt von Erpressungstrojanern verschlüsselte Dateien. (Bild: Arnd Wiegmann/Reuters)

Erpressungstrojaner: Stampado verschlüsselt von Ransomware verschlüsselte Dateien

Ein neuer Erpressungstrojaner verschlüsselt von Erpressungstrojanern verschlüsselte Dateien.
Ein neuer Erpressungstrojaner verschlüsselt von Erpressungstrojanern verschlüsselte Dateien. (Bild: Arnd Wiegmann/Reuters)

Ein neuer Erpressungstrojaner hat eine besonders gemeine Taktik: Verschlüsselt werden Dateien, die bereits von anderer Ransomware verschlüsselt wurden. Zum Glück gibt es Abhilfe.

Ein neuer Tag, eine neue Ransomware - so weit, so gut. Doch aktuell berichtet die Webseite Bleepingcomputers von einem Erpressungstrojaner, der nicht nur wie gewohnt Dateien verschlüsselt, sondern gezielt nach bereits durch Ransomware verschlüsselte Dateien sucht.

Anzeige

Es handelt sich um eine Variante der Stampado-Software, die in Darknetforen für einen recht niedrigen Preis von 39 US-Dollar als Basis für weitere Entwicklungen angeboten wird. Der Trojaner hängt allen verschlüsselten Dateien die Endung .locked an und nutzt zur Verschlüsselung AES-256 mit einer individuell vom Rechner generierten Unique ID.

Potenzielle Kunden können nach Angaben der Sicherheitsfirma Heimdal sogar auswählen, ob sie die Ransomware als .exe, .bat, .dll, .scr oder .cmd haben wollen. Stampado gibt den Nutzern 96 Stunden Zeit, um die geforderte Summe zu bezahlen. Alle sechs Stunden wird eine Datei vom Rechner der Nutzer gelöscht.

Neue Variante geht darüber hinaus

Die jetzt aufgetauchte Entwicklervariante von Stampado geht darüber hinaus, weil nicht nur nach Bildern, Dokumenten oder ähnlichen Dateien gesucht wird, sondern eben auch nach Dateien, die zuvor von einer anderen Ransomware schon verschlüsselt wurden. Damit müssten Nutzer dann doppelt zahlen, um ihre Dateien wiederherstellen zu können.

Es gibt aber bereits ein Entschlüsselungsprogramm für den Trojaner. Damit sollen sich auch Dateien entschlüsseln lassen, die von der neuen Version befallen sind. Zu Verbreitungsweg und Infektionen gibt es bislang keine verlässlichen Informationen.

Hilfe bei Ransomware-Infektionen

Wer bereits von einer anderen Ransomware befallen wurde, kann sich bei der Seite nomoreransom umsehen. Dort tragen verschiedene Antivirenhersteller seit dem Sommer Masterschlüssel und Decryptor-Programme für verschiedene Varianten von Erpressungstrojanern zusammen. Auch wer nicht genau weiß, von welcher Variante sein Rechner befallen ist, findet Hilfe: Die Seite kann anhand hochgeladener Dateien die entsprechende Ransomware identifizieren.


eye home zur Startseite
Bogggler 18. Sep 2016

Beide Beispiele sind leider real. An Geld mangelte es den Unternehmen nicht...

aha47 18. Sep 2016

Zusammenhang zum Artikel?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Trescal GmbH, Esslingen bei Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Hamburg
  4. TÜV Rheinland i-sec GmbH, Hallbergmoos bei München, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 289,00€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  2. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  3. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf lang gezogenes Display und Bixby

  4. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  5. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken

  6. Xeon E3-1200 v6

    Intel aktualisiert seine Server-CPUs mit Kaby Lake

  7. Future Unfolding im Test

    Adventure allein im Wald

  8. Gesichtserkennung

    FBI sammelt anlasslos Fotos von US-Bürgern

  9. Hasskommentare

    Regierung plant starke Ausweitung der Bestandsdatenauskunft

  10. Rkt und Containerd

    Konkurrierende Container-Engines bekommen neutrale Heimat



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  3. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: Realistisch?

    Sensei | 17:05

  2. Re: Ja, und?

    Fotobar | 17:05

  3. Re: Hauptsache es kommt in den Massenmarkt...

    marcelpape | 17:03

  4. Re: Wieviel Strom kostet das?

    xProcyonx | 17:02

  5. Re: Schwachsinn

    mainframe | 17:00


  1. 17:00

  2. 17:00

  3. 17:00

  4. 15:20

  5. 14:50

  6. 14:20

  7. 14:00

  8. 13:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel