Abo
  • Services:
Anzeige
Ransomware für Android verschlüsselt Dateien.
Ransomware für Android verschlüsselt Dateien. (Bild: Eset)

Erpressung von Lösegeld: Android-Ransomware verschlüsselt Dateien

Erstmals ist eine Ransomware für Android-Geräte entdeckt worden, die tatsächlich Dateien verschlüsselt. Betroffenen wird ein Zugang zu den Daten versprochen, sobald sie Lösegeld gezahlt haben.

Anzeige

In einer Sex-App versteckt sich die Ransomware namens Android/Simplocker, die von den Sicherheitsspezialisten von Eset entdeckt wurde. Das Besondere an der aktuellen Schadsoftware ist, dass sie vom Betroffenen Geld erpresst und Dateien auf dem Gerät verschlüsselt. Bisher täuschte Android-Ransomware nur vor, dass Dateien verschlüsselt wurden, wie etwa kürzlich die Ransomware Android.Trojan.Koler.A.

Schadsoftware verschlüsselt diverse Dateitypen

Die neu entdeckte Schadsoftware durchsucht die Speicherkarte nach Bildern, Texten, Tabellen, PDF-Dateien und Videodaten, um diese per AES zu verschlüsseln. Der Nutzer hat dann keinen Zugriff mehr auf die Dateien. Er benötigt ein Kennwort, um an die Daten zu gelangen.

Bislang hat sich die Schadsoftware wohl nicht weit verbreitet, über den Google Play Store wird sie nicht verteilt. Die Schadsoftware scheint es vor allem auf russischsprachige Nutzer abzusehen. Nachdem die App Sex.xionix mit den Schadroutinen darin manuell vom Anwender installiert wurde, erscheint ein Warnhinweis in russischer Sprache und im Hintergrund werden die gefundenen Dateien verschlüsselt.

Lösegeldforderung von umgerechnet 16 Euro

Gegen eine Zahlung von umgerechnet 16 Euro an den Dienst MoneXy versprechen die Erpresser, die verschlüsselten Dateien aus der Ferne wieder freizugeben. Es sei nicht davon auszugehen, dass nach der Lösegeldzahlung die Dateien tatsächlich freigegeben werden, meinen die Sicherheitsspezialisten von Eset. Sie empfehlen, prinzipiell nicht auf solche Erpressungsversuche einzugehen.

Schadsoftware sammelt vertrauliche Daten

Neben der Verschlüsselung von Dateien fragt die Ransomware auch vertrauliche Informationen des Nutzers ab. Dazu zählen die IMEI-Nummer des Smartphones oder Tablets, das Modell, der Gerätehersteller und die verwendete Android-Version.

Wie auch bei anderer Android-Schadsoftware müssen sich Nutzer dazu verleiten lassen, die App zu installieren, eine automatische Installation gibt es weiterhin nicht. Zudem muss das Installieren von Android-Apps außerhalb des Play Stores aktiviert sein. Standardmäßig ist es ausgeschaltet.

Wer allerdings auf seinem Gerät einen alternativen Store für Android-Apps nutzt, muss diese Option aktivieren. In Android fehlt leider eine Einstellung, mit der nur das Installieren aus alternativen Stores zugelassen wird, die manuelle Installation von APK-Dateien jedoch verbietet. Das würde es Angreifern erschweren, Schadsoftware auf fremde Geräte zu bekommen. Bis es eine solche Funktion gibt, sollte der Besitzer eines Smartphones oder Tablets sehr genau darauf achten, woher die Apps kommen, die er auf seinem Gerät installiert.


eye home zur Startseite
BRDiger 06. Jun 2014

Haha danke für die Information...kaum zu glauben aber logisch.

F4yt 06. Jun 2014

Was mich halt extrem ankotzt, da ich meinen internen Speicher gerne schone...

KritikerKritiker 06. Jun 2014

hahaha, oder besser "xaxaxaxa", made my morning :D

MystiqueMax 06. Jun 2014

Das erinnert mich an die Pressekonferenz, in der das White House verlauten ließ, dass...

muh3 05. Jun 2014

noch nie einen PC mit <=WindowsXp gehabt? zu den letzten Zeiten von XP musste ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. WKM GmbH, München
  3. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn
  4. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 543,73€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    GenXRoad | 04:03

  2. Re: Boah Heiko halt doch endlich deine dumme Fresse

    narfomat | 02:57

  3. Re: Unangenehme Beiträge hervorheben statt zu...

    klaus9999 | 02:44

  4. Warum?

    NeoXolver | 02:38

  5. Re: Jeder redet über FB-Mitarbeiter - keiner über...

    klaus9999 | 01:55


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel