Erneuerbare Energien: Wind- und Solarstrom ist der günstigste Strom

Teurer Wind- und Solarstrom gehören der Vergangenheit an. Laut Irena sinken die Preise für erneuerbare Energien.

Artikel veröffentlicht am ,
Windräder: Kosten für an Land erzeugten Windstrom sanken um 15 Prozent.
Windräder: Kosten für an Land erzeugten Windstrom sanken um 15 Prozent. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Die Preise fallen: Während Gas und Kohle teurer werden, wird Strom aus Wind und Sonne immer günstiger. Zu dem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Internationalen Organisation für erneuerbare Energien (International Renewable Energy Agency, Irena).

Stellenmarkt
  1. Senior Bioinformatician (m/f/x)
    Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI), Jena
  2. (Junior) Data Scientist (m/w/d)
    Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

So seien die Kosten für Strom aus Photovoltaikanlagen im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2020 um 13 Prozent gefallen, heißt es in der Studie Renewable Power Generation Costs in 2021 (pdf). Die Kosten für Windstrom auf See sanken um 13 Prozent, für Windstrom an Land um 15 Prozent.

Im vergangenen Jahr wurden laut Irena erneuerbare Anlagen mit einer Leistung von 257 Gigawatt neu installiert. Bei zwei Dritteln davon waren die Kosten niedriger als für die günstigste kohlebefeuerte Variante in den G20-Staaten. 2021 wurden 3 Prozent weniger Leistung an erneuerbaren Energien installiert als 2020, aber 41 Prozent mehr als 2019.

Erneuerbare Energien dämpfen Energiekosten

"Erneuerbare Energien sind heute bei weitem die billigste Form der Stromerzeugung", resümierte Irena-Direktor Francesco La Camera."Das Jahr 2022 zeigt deutlich, wie wirtschaftlich tragfähig die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien geworden ist. Erneuerbare befreien Volkswirtschaften von Preisschwankungen der fossilen Brennstoffe und ihrer Importe, dämpfen die Energiekosten und erhöhen die Widerstandskraft der Märkte - insbesondere, wenn die derzeitige Energiekrise anhält."

Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    29.08.-01.09.2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Angesichts der rasant steigenden Preise für Kohle und Gas werden Solar- und Windenergie noch attraktiver. Am Beispiel Europas zeige sich, dass die Brennstoff- und Emissionskosten für bestehende Gaskraftwerke im Jahr 2022 im Schnitt vier- bis sechsmal höher sein könnten als die Gesamtbetriebskosten für die Photovoltaik- und Windkraftanlagen, die 2021 in Betrieb genommen worden seien, teilte die Irena mit.

Die Agentur geht allerdings davon aus, dass die Kosten bei den erneuerbaren Energien wegen Lieferkettenengpässen und steigenden Rohstoffpreisen steigen werden. Für das Jahr 2021 hätten sich diese noch nicht voll auf die Projektkosten ausgewirkt. Doch trotz steigender Materialkosten blieben Wind- und Solarstrom konkurrenzfähig, da die Kosten der fossilen Energien noch stärker stiegen

Laut Irena steht derzeit weltweit eine Stromerzeugungskapazität aus erneuerbaren Energien von 3.064 Gigawatt. Seit dem Jahr 2000 hat sich diese fast vervierfacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Galaxy-Z-Serie im Hands-on
Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays

Samsungs neue Falt-Smartphones sehen ihren Vorgängern sehr ähnlich - technisch gibt es aber einige praktische Neuerungen.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

Galaxy-Z-Serie im Hands-on: Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays
Artikel
  1. Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
    Manipulierte Ausweise
    CCC macht Videoident kaputt

    Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

  2. Elektromobilität: Foxconn will autonom fahrende Elektrotraktoren bauen
    Elektromobilität
    Foxconn will autonom fahrende Elektrotraktoren bauen

    Der taiwanische Auftragshersteller Foxconn baut in Ohio Elektroautos und künftig auch elektrische Traktoren.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 Ti 1.089€, Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /