Erneuerbare Energien: Tesla baut stationären Stromspeicher für Inselkrankenhaus

Ein Krankenhaus in Haiti bekommt einen Energiespeicher von Tesla. Die Einrichtung wird komplett mit Solarstrom betrieben.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Powerwall wird auf Gonâve entladen
Tesla Powerwall wird auf Gonâve entladen (Bild: WHI)

Powerpacks für ein Krankenhaus: Tesla baut einen stationären Speicher für ein Krankenhaus in Haiti, um dessen Energieversorgung zu sichern.

Stellenmarkt
  1. (Senior) JavaScript-Entwickler (m/w/d)
    Sparkassen-Finanzportal GmbH, Düsseldorf
  2. IT-ProzessmanagerIn (m/w/d)
    Helmholtz Zentrum München, Oberschleißheim bei München
Detailsuche

Das LaGonâve Wesleyan Hospital auf der zu Haiti gehörenden Insel Gonâve wurde nach dem Erdbeben im Jahr 2010 gebaut. Zur Stromversorgung gibt es eine Solaranlage, die ein Spender dem Krankenhaus geschenkt hatte. Zu der Solaranlage gehört ein Speicher aus Blei-Säure-Batterien.

Allerdings gab es mit dem Batterien Probleme. Bei einer Überprüfung sei festgestellt worden, dass die Stromspeicher nicht einmal mit der halben Kapazität liefen. An der Steuerung seien Reparaturen nötig, schrieb die World Hope International (WHI). Die Hilfsorganisation ist an dem Projekt beteiligt.

Techniker empfahlen neue Akkus

"Die Techniker empfahlen, das Steuerungssystem zu reparieren und aufzurüsten, die Anzahl der Solarmodule zu verdoppeln und die Art des Solarspeichers zu wechseln - von Blei-Säure-Batterien zu Tesla-Systemen, die viel effektiver und praktisch wartungsfrei sind", schreibt die WHI. Die Installation soll laut WHI in Kürze abgeschlossen sein.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Teslas Powerpacks sind Lithium-Ionen-Akkumodule mit einer Speicherkapazität von je 210 Kilowattstunden. Sie lassen sich zu großen Netzspeichern zusammenstellen. Tesla hat bereits mehrere solcher Netzspeicher aufgebaut, in Kalifornien beispielsweise und in Belgien. Allein im ersten Quartal dieses Jahres installierte Tesla laut dem auf Elektromobilität spezialisierten US-Onlinenachrichtenangebot Electrek stationäre Speicher mit einer Kapazität von 445 Megawattstunden.

Erneuerbare Energien und Klimaschutz: Hintergründe - Techniken und Planung - Ökonomie und Ökologie - Energiewende (Deutsch)

Tesla hat auch schon autarke elektrische Netze aufgebaut, bestehend aus dem Netzspeicher und einem Solarkraftwerk. Das erste Micro-Grid ist seit 2016 auf Ta'ū in Betrieb, einer Insel im Pazifik, die zum US-Außengebiet Amerikanisch-Samoa gehört. Eine weitere versorgt seit 2017 die Hawaii-Insel Kauai.

Das LaGonâve Wesleyan Hospital ist das einzige Krankenhaus für die rund 100.000 Bewohner von Gonâve. Wäre es nicht mehr einsatzbereit, müssten sie nach Haiti übersetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

bredy89 02. Jun 2021

Ich finde nicht dass das impliziert wird. Die vorhandene Anlage wurde gespendet und...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /