Erneuerbare Energien: Solarstromrekord wegen Lockdown und guten Wetters

Die Betreiber von Photovoltaikanlagen profitieren davon, dass weniger Fabriken arbeiten und weniger Flugzeuge unterwegs sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Solarkraftwerk (Symbolbild): Der Anteil der erneuerbaren Energien am Strommix lag bei 78 Prozent.
Solarkraftwerk (Symbolbild): Der Anteil der erneuerbaren Energien am Strommix lag bei 78 Prozent. (Bild: lfredo Estrella/AFP/Getty Images)

Gutes Wetter und die Auswirkungen des Coronavirus führen derzeit dazu, dass Solaranlagen besonders viel Strom produzieren. In Deutschland und Großbritannien lieferten die Solarkraftwerke nach Angaben von Bloomberg New Energy Finance so viel Strom wie nie zuvor. Ein Grund ist der Rückgang der Luftverschmutzung durch den Lockdown.

Stellenmarkt
  1. Softwareprüfer (m/w/d) Maschinensteuerung und -vernetzung
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  2. Fachassistent/in (m/w/d)
    KDN.sozial, Paderborn
Detailsuche

Der Anteil der Solarenergie am Energiemix machte dadurch am Montag 40 Prozent aus. Der Anteil der erneuerbaren Energien lag bei 78 Prozent. Die Kohle- und Atomkraftwerke lieferten nur 22 Prozent.

Ein Grund ist der kontinuierliche Ausbau der Kapazitäten an erneuerbaren Energien. Ein anderer ist die Wetterlage: Ein stabiles Hochdruckgebiet über Skandinavien sorgte dafür, dass in dieser Woche kaum eine Wolke am Himmel zu sehen war. Die Effekte der Wetterlage wurden durch den Lockdown verstärkt.

Da derzeit viel weniger Flugzeuge als üblich unterwegs seien und weniger Fabriken voll produzierten, würden weniger Schadstoffe emittiert. Die Luft sei klarer und mehr Sonnenlicht erreiche die Solarmodule, sagte Jenny Chase, Analystin bei Bloomberg New Energy Finance. Das führe mit zum hohen Ertrag an Solarstrom.

Golem Akademie
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wegen der Pandemie gelten in vielen Ländern Ausgangsbeschränkungen, viele Industrieanlagen wurden heruntergefahren. Dadurch sind die Emissionen von Schadstoffen wie Kohlendioxid oder Stickoxide zum Teil massiv zurückgegangen. Davon profitiert die Umwelt, aber eben auch die Betreiber von Photovoltaikanlagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 30. Apr 2020

Der Wirkungsgrad ist höher als man denkt. Natürlich nicht wenn das ganze umgewandelt...

Eheran 26. Apr 2020

Ja, dann halt nicht 2 Punkte sondern ein paar sonnige Tagen im Zeitraum vor einem Jahr...

bombinho 26. Apr 2020

Selbstverstaendlich, was wir jetzt dringend brauchen, ist ein Virus! Und schon loest...

Sharra 26. Apr 2020

Windrad 1 erzeugt X, Windrad 2 erzeugt y. Aufsummiert ist es dann x+y.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /