Erneuerbare Energien: Schwimmendes Solarkraftwerk in NRW eröffnet

Schwimmende Solaranlagen sind praktisch, aber in Deutschland trotz genug vorhandener Gewässer selten.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Schwimmendes Solarkaftwerk Bomhofplas: 10 Cent Einspeisevergütung in den Niederlanden
Schwimmendes Solarkaftwerk Bomhofplas: 10 Cent Einspeisevergütung in den Niederlanden (Bild: BayWa RE)

Ein schwimmender Solarpark geht am heutigen Donnerstag, dem 1. Oktober in Wesel in Nordrhein-Westfalen in Betrieb. Das Kraftwerk befindet sich auf einem Baggersee. Mit dem Strom will ein Baustoffproduzent seine örtliche Niederlassung betreiben.

Stellenmarkt
  1. C/C++ Elektrotechniker / Informatiker als Softwaretester (m|w|d)
    SALT AND PEPPER Technology GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. Firewall Security Architekt (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
Detailsuche

Insgesamt 2.000 Solarmodule sind auf 90 Pontons montiert, die auf dem See schwimmen. Die Module sollen eine Spitzenleistung von 750 Kilowatt liefern. Das soll ausreichen, um den Energiebedarf des Sand- und Kieslieferanten Hülskens weitgehend zu decken.

Die Energieausbeute ist höher

Solarparks benötigen relativ viel Platz. Deshalb sind Unternehmen auf die Idee gekommen, sie auf Gewässern einzurichten. Der japanische Mischkonzern Kyocera etwa hat 2015 zwei Solarkraftwerke auf Wasserreservoirs in Japan gebaut. Vorteil dabei ist, dass keine anderweitig nutzbaren Flächen, etwa Ackerland, belegt werden. Zudem ist die Energieausbeute um etwa zwei Prozent höher ist als an Land, weil das Wasser für Kühlung der Module sorgt.

Die Gewässer sollen ebenfalls profitieren: Die Anlagen sorgen für Schatten, was das Algenwachstum im Wasser verringern soll. Außerdem soll sich das Wasser weniger erwärmen und auch weniger verdunsten. Wassersportler werden nicht gestört: Die Anlagen in Nordrhein-Westfalen sowie eine ähnliche in Baden-Württemberg schwimmen auf nicht öffentlich zugänglichen Seen.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In Deutschland gibt es mit ehemaligen Tagebauseen genug geeignete Gewässer für schwimmende Solarparks. Dennoch gibt es hierzulande bisher nur wenige solcher Anlagen, anders als etwas in den benachbarten Niederlanden.

Erneuerbare Energien und Klimaschutz: Hintergründe - Techniken und Planung - Ökonomie und Ökologie - Energiewende (Deutsch)

Anfang des Jahres etwa wurde dort eine Anlage mit einer Spitzenleistung von über 27 Megawatt fertiggestellt. Gebaut wurde sie von dem aus Bayern stammenden Unternehmen Baywa Re und es war nicht die erste. Hierzulande seien die Kosten für die schwimmenden Solaranlagen noch zu hoch, sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur Deutsche Presseagentur (dpa). Daneben seien die Genehmigungsprozesse unklar. Hinzu kommt, dass die Einspeisevergütung in den Niederlanden höher ist als in Deutschland.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11

Microsoft hat mit Windows 11 ein besseres Windows versprochen. Momentan fehlt aber viel und Funktionen werden hinter mehr Klicks versteckt.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Microsoft: 11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. Firmware: Windows 11 startet mit Coreboot
    Firmware
    Windows 11 startet mit Coreboot

    Einem Microsoft-Entwickler ist es nun aber gelungen, Windows 11 auf komplett freier Firmware zu starten.

  3. Stellantis: Fiat plant elektrisches Panda-SUV
    Stellantis
    Fiat plant elektrisches Panda-SUV

    Fiat will mehrere günstige Elektroautos auf den Markt bringen - voraussichtlich unter einem bekannten Namen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital Edition inkl. 2 Dualsense • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /