• IT-Karriere:
  • Services:

Erneuerbare Energien: Brennstoffzelle produziert Strom oder Wasserstoff

Eine neue Brennstoffzelle macht unabhängig vom Stromnetz und von Treibstoffnachschub. Einer der Hersteller ist ein Unternehmen aus Dresden.

Artikel veröffentlicht am ,
Demonstration der regenerativen Brennstoffzelle: Strom, Wärme, Wasser
Demonstration der regenerativen Brennstoffzelle: Strom, Wärme, Wasser (Bild: Michael Ard/US Navy Photo)

Der US-Luftfahrt- und Rüstungskonzern Boeing und das Dresdner Unternehmen Sunfire haben eine Brennstoffzelle entwickelt, die nicht nur Strom produziert, sondern auch gleich den dafür nötigen Treibstoff. Die US-Marine testet das System gerade.

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart, Wien (Österreich)
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin

Eine Brennstoffzelle erzeugt durch eine Redoxreaktion von Wasserstoff und Sauerstoff Wasser und elektrischen Strom. Eine Festoxidbrennstoffzelle (Solid Oxide Fuel Cell, SOFC) arbeitet dabei mit hohen Temperaturen von 650 bis 1.000 Grad.

Brennstoffzelle spaltet Meerwasser

Der Prozess lässt sich aber auch umkehren, so dass die Brennstoffzelle Wasserstoff produziert. Die von Boeing entwickelte regenerative Festoxidbrennstoffzelle (Solid Oxide Regenerative Fuel Cell, SORFC) spaltet per Elektrolyse Meerwasser in Wasserstoff und Sauerstoff. Betrieben wird sie mit Solarstrom.

Der Wasserstoff werde komprimiert und gespeichert, erklärt Boeing. Wenn Strom benötigt werde, werde dieser Wasserstoff verbraucht, um Strom zu erzeugen. Die US-Marine testet das System in einem sogenannten Microgrid, einem kleinen, vom allgemeinen Stromnetz unabhängigen Netz am Standort in Port Hueneme im US-Bundesstaat Kalifornien. Bei der Vorführung lag die Leistung bei 50 Kilowatt, die Brennstoffzelle kann aber bis zu 400 Kilowatt liefern.

Vorteil einer solchen Anlage ist, dass sie eine Einheit unabhängig macht, und das nicht nur vom Treibstoffnachschub. Denn die Anlage liefert auch noch Abwärme und Trinkwasser.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€ statt 69,98€ im Vergleich
  2. (aktuell u. a. Blade Hawks RGB Gaming-Mauspad für 20,90€, Vooe Powerbank 26.800 mAh für 21...
  3. (u. a. Samsung UE65RU8009UXZG für 677€, Huawei Medipad T5 für 159€, Lenovo Idealpad L340 für...
  4. (aktuell u. a. 20 Prozent Direktabzug auf alles von Roccat & Speedlink)

Aslo 14. Feb 2016

Jupp, an der freien Luft ist die Chance, dass sich ein explosives Knallgasgemisch...

Eheran 14. Feb 2016

Ja, wenn das eine wichtige Sache ist, dann kann man nicht einfach verweigern es an andere...

Kleine Schildkröte 13. Feb 2016

Mach mal besser 800kW Strom daraus. Wasserspaltung und Wasserstofflagerung sind nicht so...

EWCH 12. Feb 2016

Seit drei Jahrzehnten wird dieses Konzept wieder und wieder neu aufgewaermt und als die...


Folgen Sie uns
       


Disney Plus - Test

Der Streamingdienst Disney Plus wurde am 24. März 2020 endlich auch in Deutschland gestartet. Golem.de hat die Benutzeroberfläche einem Test unterzogen und auch einen Blick auf das Film- und Serienangebot des Netflix-Mitbewerbers geworfen.

Disney Plus - Test Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
    Bodyhacking
    Prothese statt Drehregler

    Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
    Ein Interview von Tobias Költzsch


      CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
      CPU-Fertigung
      Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

      Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
      Eine Analyse von Marc Sauter

      1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
      2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
      3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

        •  /