Abo
  • Services:

Ericsson: Wie ein flächendeckendes 5G-Netz möglich ist

Bezahlbar ist ein flächendeckendes 5G-Netz in Deutschland nur im Frequenzspektrum unter 1 GHz. Mehr Spektrum unterhalb von 700 Megahertz wäre zukünftig laut Ericsson wünschenswert, doch da liegt DVB-T2.

Artikel veröffentlicht am ,
5G-fähige Mobilfunkanlage von Ericsson
5G-fähige Mobilfunkanlage von Ericsson (Bild: Ericsson)

Für eine Flächendeckung komme für 5G aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten nur ein Frequenzspektrum unter 1 GHz in Frage. Das sagte Ericsson-Sprecher Martin Ostermeier Golem.de auf Anfrage in der aktuellen Debatte um die Kosten für ein flächendeckendes 5G-Netz in Deutschland. "Mehr Spektrum unterhalb von 700 Megahertz wäre zukünftig wünschenswert", erklärte er. Doch in dem Bereich arbeitet DVB-T2.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die unterschiedlichen Anwendungsszenarien von 5G erforderten unterschiedliche Leistungsmerkmale sowohl des Standards als auch der Netze. Aufgrund der unterschiedlichen physikalischen Ausbreitungseigenschaften sei eine Flächendeckung nicht in allen Frequenzbändern wirtschaftlich sinnvoll. Frequenzen im Bereich von 26 GHz eigneten sich zum Beispiel sehr gut für hohe Datenraten in räumlich sehr begrenzten Gebieten. Die Zahl der notwendigen Antennen ist laut einem Bericht der Welt für 5G laut Telefónica zu hoch. Der Netzbetreiber verweist auf geschätzte Investitionskosten in Höhe von mehr als 70 Milliarden Euro.

Kombination für 5G gelungen

Insgesamt bilde die in Deutschland vorgesehen Kombination aus 700 MHz, 3,5 GHz, 26 GHz und der bereits zugeteilten Bänder die unterschiedlichen Charakteristika und Anforderungen an 5G gut ab.

"Der 5G-Standard ermöglicht sowohl eine Effizienzsteigerung der mobilen Netze und gleichzeitig eine Bereitstellung unterschiedlicher Leistungsmerkmale wie höhere Kapazität, geringere Latenz oder höhere Datenraten, unter anderem durch Network Slicing", sagte Ostermeier.

Das für 5G international und auch in Deutschland definierte 3,5-GHz-Band sei für den Standard aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften als Pionierband definiert worden. Darüber hinaus ist auch eine 5G-Nutzung in allen bereits zugeteilten Bändern möglich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Vinnie 24. Sep 2018

weicht man hier nicht vom Thema ab?

Tiberius Kirk 22. Sep 2018

Die zusätzlichen Kosten. Da zahlt man für Zusatzangebote, wenn man sie denn haben...

brotiger 22. Sep 2018

2G wird uns in Deutschland noch lange erhalten bleiben. Es gibt einfach viel zu viel...

Bouncy 22. Sep 2018

Was ist denn das für ein Anspruch? Völlig irrelevant, hat mit Grundversorgung überhaupt...

brotiger 21. Sep 2018

Diese Idealbedingungen gibt es halt leider nie. LTE kann ja auch schon MU-MIMO und die...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /