• IT-Karriere:
  • Services:

Eric Schmidt: "Alle deutschen Autos werden autonom fahren"

Googles Verwaltungsratschef Eric Schmidt sieht einen klaren Trend zu autonom fahrenden Fahrzeugen. Er prognostizierte auf der Gründerkonferenz Noah in Berlin sogar, dass alle deutschen Hersteller ihre Autos mit derartigen Fähigkeiten ausstatten würden.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles Verwaltungsratschef Eric Schmidt sieht autonome Autos im Vorteil.
Googles Verwaltungsratschef Eric Schmidt sieht autonome Autos im Vorteil. (Bild: Fabrizio Bensch/Reuters)

Werden bald Audi, Porsche, Opel, VW, BMW und Ford ihre Autos mit Selbstfahrfunktionen ausrüsten? Googles Verwaltungsratschef Eric Schmidt erwartet für die Zukunft genau dieses Szenario. Der Ex-Google-Chef machte aber keine Aussage darüber, wann diese für viele Autofahrer sicherlich erst einmal ungewohnte Funktion seiner Meinung nach Alltag sein werde.

Stellenmarkt
  1. STRABAG Innovation & Digitalisation, Wien (Österreich)
  2. Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH, Bergisch Gladbach

Spätere Generationen würden lachen, wenn sie in alten Filmen sähen, wie sich Schauspieler hinters Steuer eines Autos setzten, sagte Schmidt auf der Gründerkonferenz Noah in Berlin. "Viele Aufgaben, in denen Computer inzwischen besser als Menschen sind, sollten auch von Computern erledigt werden", betonte er. Unter anderem machten sie keine typisch menschlichen Fehler.

Google arbeitet seit etwa sechs Jahren an selbstfahrenden Fahrzeugen. Die Autohersteller haben ebenfalls massiv in eigene Roboterautos investiert. Die Branche erwartet, dass autonome Autos ab 2020 regulär im Straßenverkehr fahren werden.

Selbstfahrende Google-Autos waren noch nie an Unfällen schuld

Googles autonome Autos haben in ihrer sechsjährigen Testphase noch keinen Unfall verursacht. Wie Googles Projektchef Chris Urmson in einem Beitrag für die Website Medium schrieb, seien die Fahrzeuge zwar in elf kleinere Unfälle ohne Verletzte verwickelt gewesen, aber "nicht einmal war das selbstfahrende Auto der Grund für den Unfall".

Google hatte seine selbstfahrenden Fahrzeuge im Herbst 2010 der Öffentlichkeit vorgestellt. Neben Google haben auch Daimler und BMW eine Lizenz, um ihre Autos in Kalifornien zu testen. Zuletzt hatte Daimler in den USA auch die Zulassung für zwei autonom fahrende Lkw erhalten.

In Deutschland wurde die Autobahn 9 inzwischen zu einer Teststrecke für autonome Autos erklärt. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sagte dort im April 2015 nach einer Testfahrt: "Automatisiertes Fahren ist keine Science-Fiction. In wenigen Jahren werden automatisierte Fahrzeuge im Straßenverkehr unterwegs sein. Digitale Technik kann dem Fahrer Aufgaben abnehmen und mehr Sicherheit und Komfort bringen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

Tobias Claren 04. Aug 2016

Introducing the self-driving bicycle in the Netherlands: https://www.youtube.com/watch?v...

gadthrawn 03. Aug 2016

Ich sehe das Problem, das autonomes fahren heute so ist, das ein Fahrzeug wie ein...

Tobias Claren 02. Aug 2016

Auch CDU und Co können NICHTS dagegen machen. Kein Gesetz wird das verhindern können, und...

Tobias Claren 04. Jul 2015

Besser einen Angehörigen durch ein autonomes Automobil durch einen theoretischen wie...

Tobias Claren 04. Jul 2015

Sid das diese Witzfiguren Deutscher Unis in TV-Berichten, die in die Kamera sagen, was...


Folgen Sie uns
       


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /