Eric Anholt: Grafik-Entwickler des Raspberry Pi geht zu Google

Nahezu im Alleingang hat der Linux-Entwickler Eric Anholt bisher den freien Grafiktreiber des Raspberry Pi erstellt. Der Entwickler wechselt nun zu Google und kümmert sich dort um den Freedreno-Treiber.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Arbeit am Raspberry Pi muss künftig ohne Eric Anholt auskommen.
Die Arbeit am Raspberry Pi muss künftig ohne Eric Anholt auskommen. (Bild: Raspberry Pi Foundation)

Der Linux-Grafiktreiberentwickler Eric Anholt arbeitet künftig für Google, wie er in seinem Blog schreibt. Rund fünf Jahre lang arbeitete Anholt bei Broadcom am freien Grafiktreiber für die Chips der verschiedenen Varianten des Raspberry Pi. Zuletzt daraus entstanden ist der V3D-Treiber als OpenGLES-Treiber für den aktuellen Raspberry Pi 4, der seit wenigen Wochen verfügbar ist.

Stellenmarkt
  1. Partnermanager Glasfaser-Infrastruktur & Netzmanagement (m/w/d)
    ENTEGA Medianet GmbH über KEPPLER. Personalberatung, Darmstadt
  2. Projektingenieur (m/w/d) für Digitalisierung
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
Detailsuche

Er sei sehr stolz auf die von ihm geleistete Arbeit, schreibt Anholt. Alleine habe er an den Treibern für V3D und VC4 für ältere Modelle des Kleinrechners gearbeitet sowie Bugs im X-Server behoben und auch an den Kernel-Treibern gearbeitet. Auch wenn er nicht alles geschafft habe umzusetzen, zeige dies dennoch, wie produktiv Grafiktreiberentwickler mit Hilfe der Bibliothek Mesa sein könnten. Dem Treiber fehlt derzeit etwa noch die volle Unterstützung für OpenGLES 3.2.

Seine Hauptaufgabe bei Google wird laut Anholt das Freedreno-Treiberprojekt, das einen freien Treiber für die Adreno-GPUs der Snapdragon-Chips von Qualcomm erstellt. Er wird bei Google Teil des Chrome-OS-Grafikteams. Das Unternehmen hat vor rund eineinhalb Jahren angekündigt, den Freedreno-Treiber in den Hauptzweig von Linux zu integrieren. Möglicherweise geschieht dies für ein kommendes Chromebook; diese Annahme stützt die Ankündigung von Anholt.

Die Arbeit an dem V3D-Treiber für den Raspberry Pi 4 sollen die Linux-Spezialisten von Igalia übernehmen. Für den Display-Teil des Treibers übernehmen die Entwickler von Bootlin die bisherige Arbeit Anholts. Die Zukunft der freien Grafikunterstützung des Raspberry Pi sehe also gut aus, auch wenn er das Projekt nicht mehr selbst voranbringe, schreibt Anholt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

  3. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /