Abo
  • Services:
Anzeige
Der DSI-Anschluss des Raspberry Pi
Der DSI-Anschluss des Raspberry Pi (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Eric Anholt: Freier Raspberry-Pi-Treiber unterstützt offizielles Panel

Der DSI-Anschluss des Raspberry Pi
Der DSI-Anschluss des Raspberry Pi (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das offizielle Panel des Raspberry Pi nutzt den DSI-Standard und kann künftig mit dem freien Treiber genutzt werden. Entwickler Eric Anholt beschreibt aber auch Probleme mit der Firmware, was den Treiber noch fehlerhaft macht.

Inzwischen könne der freie Treiber für das Panel in der Distribution Raspbian genutzt werden, heißt es in einem Status-Update im Blog des Entwicklers Eric Anholt. Noch im März dieses Jahres schrieb Anholt, dass er große Probleme habe, den DSI-Standard zur Verwendung des offiziellen Panels im freien Grafik-Treiber für das Raspberry Pi umzusetzen.

Anzeige

Für Nutzer des freien Linux-Treiber des Raspberry Pi heißt das, dass das offizielle Panel nun relativ problemlos genutzt werden kann, womit Anholt wohl einen vielfach geäußerten Wunsch der Nutzer erfüllt hat. Noch hat der Treiber aber einige Probleme, die zu einer eigentlich fehlerhaften Funktion des Panels führen. So sei die Hintergrundbeleuchtung des Displays zurzeit immer angeschaltet und die DSI-Verbindung werde ständig aufrechterhalten.

Proprietäre Firmware für Fehler verantwortlich

Das ist laut Anholt aber immer noch besser, als das Display überhaupt nicht benutzen zu können. Der Entwickler begründet die Probleme damit, dass die proprietäre Firmware des Raspberry Pi die fehlerfreie Arbeit des freien Treibers behindert. Denn die Firmware stehle die Interrupts und spreche dann die Hardware "hinter unserem Rücken an", so Anholt.

Die derzeit einzige Möglichkeit, in dieser Situation den freien Treiber dennoch einsetzen zu können, sei es, die DSI-Hardware nicht direkt anzusprechen. Deshalb könne der Treiberteil für DSI in seiner aktuellen Form jedoch nicht in den offiziellen Hauptentwicklungszweig des Linux-Kernels aufgenommen werden.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 17. Aug 2016

Aber "inoffizielle" HDMI-Displays funktionieren seit eh und je problemlos. Evtl. mit ein...

picaschaf 16. Aug 2016

Gerade bei patentbehafteten Softwareteilen, die ggf auch von NDAs belastet sind, sind...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. Nash direct GmbH, Stuttgart oder Ulm
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Hass und Angst ausnutzen

    DonPanda | 04:19

  2. Geht mir tierisch aufn sack

    Gandalf2210 | 03:50

  3. Re: Wäre es nicht einfacher...

    divStar | 03:46

  4. Re: Monopole im Internet

    teenriot* | 03:42

  5. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    jacki | 03:35


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel