Playstation Vita: PS Vita bereits 1,2 Millionen Mal verkauft

Sony Computer Entertainment hat weltweit bisher 1,2 Millionen Playstation Vita (PS Vita) verkauft. Seit vergangener Woche ist das Spielehandheld auch in Europa erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
SCED-Chef Uwe Bassendowski auf dem PS-Vita-Launch-Event in Berlin
SCED-Chef Uwe Bassendowski auf dem PS-Vita-Launch-Event in Berlin (Bild: Sony Computer Entertainment)

Über 1,2 Millionen PS Vita sind laut Sony Computer Entertainment bisher weltweit verkauft worden. Dabei handelt es sich laut Sony um Durchverkaufszahlen an Kunden. Mitunter werden auch Verkäufe an den Handel genannt. Sony sieht diese Zahlen aufgrund geringer Lagerhaltung im Handel jedoch in der Regel sehr dicht beieinander.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*in (m/w/d) Zeitmanagement
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. IT-Systemadministrator (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Neumünster
Detailsuche

Die weltweiten Softwareverkäufe über den Fachhandel und PSN-Downloads sollen die Zwei-Millionen-Marke übertroffen haben - den größten Anteil machen dabei die auf Speicherkarten verkauften Spiele aus. Im Moment gibt es in Europa 25 (USA: 33) verschiedene PS-Vita-Spiele von Sony und Partnern, 70 weitere sollen sich derzeit in Entwicklung befinden.

Die PS Vita ist seit dem 22. Februar 2012 auch in Europa sowie Nord- und Lateinamerika in zwei Ausführungen für 249 Euro (WLAN) und 299 Euro (WLAN/UMTS) erhältlich. In Sonys Heimatmarkt Japan wird sie bereits seit dem 17. Dezember 2011 verkauft, auch in Hongkong, Taiwan und Südkorea gab es bereits Markteinführungen.

Für Europa und insbesondere Deutschland nannte Sony Computer Entertainment bisher keine separaten Verkaufszahlen, der Absatz soll aber laut Pressemitteilung "alle Erwartungen" übertroffen haben. Bereits auf dem PS-Vita-Launch-Event in Berlin zeigte sich Uwe Bassendowski, der Chef von Sony Computer Entertainment Deutschland (SCED), sehr zufrieden mit dem Interesse durch die vor dem Sony Store wartenden Kunden.

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mehr zum neuen Sony-Spielehandheld steht in unseren Tests der PS Vita.

Konkurrent Nintendo vermeldete Mitte Januar 2012 weltweit über 15,6 Millionen verkaufte Nintendo 3DS. Davon sind laut Zahlen von Anfang Februar 2012 etwa 5 Millionen Geräte in Japan verkauft worden. In Deutschland ist der Vita-Konkurrent seit dem 25. März 2011 erhältlich, in Japan seit dem 26. Februar 2011 und in den USA seit dem 27. März 2011.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Warwolf Pr1me 13. Mär 2012

ja da kommt schon noch das eine oder andere und im Herbst ist Call of Duty angesagt und...

mnementh 03. Mär 2012

Das ist korrekt, der Artikel kam viel zu früh um echte Aussagen zu treffen. Aber...

Anonymer Nutzer 29. Feb 2012

Nein, das war wirklich so. Gerade auch wegen dem Absatz in Japan. Der hat erst in den...

Anonymer Nutzer 28. Feb 2012

Nunja, wer hohe Erwartungen hat, wird nunmal öfter enttäuscht als jemand, der niedrige...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /